Die SG verabschiedet Felix Wanning

Am gestrigen Sonntag verabschiedete die 1B bei ihrem letzten Heimspiel ihren langjährigen Teamkollegen Felix Wanning in den Fußballer-Ruhestand. Seit 2006 erzielte er in 434 Seniorenspielen 167 Tore für die SG (Stand 26. April 2024).

Wir danken Felix Wanning für seinen bedingungslosen Einsatz für die SG auf und neben dem Platz. Die Mannschaften konnten sich immer auf ihn verlassen, ob als Stürmer, Abwehrspieler oder Torhüter. Unvergessen bleibt sein Aushilfeeinsatz in der 1. Mannschaft beim Kreisoberliga-Sieg in Ober-Roden im November 2021.

Für die letzten Auswärtspartien der 1B wünschen wir dir viel Erfolg, und hoffen, dass du uns auch weiterhin neben dem Platz so zuverlässig unterstützt.

SG ehrt verdiente, langjährige Mitglieder

Am 19. April 2024 fand die Mitgliederversammlung der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. statt, die einmal mehr ein bedeutendes Ereignis für den Verein markierte. Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr standen insbesondere Ehrungen im Mittelpunkt des Interesses.

Zu den Höhepunkten des Abends zählten zweifelsohne die Ehrungen von Hans Schöps und Thorsten Baltz für ihre beeindruckende 50-jährige Mitgliedschaft bei der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach. Eine solch langjährige Treue zum Verein ist nicht nur selten, sondern auch ein wahrhaft bemerkenswertes Zeugnis für die Verbundenheit und das Engagement der beiden Geehrten. Doch damit nicht genug der Anerkennung: Auch Kreisfußballwart Hartmut Schwöbel ließ es sich nicht nehmen, im Namen des Hessischen Fußballverbands und des Sportkreises Odenwald zwei verdiente Mitglieder der SG zu ehren. Willi Gross und Hans Schöps erhielten die mit Silber besetzte Ehrennadel für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement. Diese Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung ihrer Arbeit für den Verein und würdigt ihr unermüdliches Wirken in den Diensten des Sports und der Gemeinschaft.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war der Finanzbericht, der von Kassenwart Reiner Müller vorgetragen wurde. Trotz großer Investitionen wie der Anschaffung dreier Rasenmähroboter und eines Aufsitzrasenmähers präsentierte Müller eine äußerst solide finanzielle Situation des Vereins. Diese Investitionen sind Teil eines langfristigen Plans zur Modernisierung und Verbesserung der Sportanlagen, die allen Mitgliedern zugutekommen. Besonders hervorzuheben ist auch die Renovierung der Vereinsgaststätte, die vom 1. Vorsitzenden Steffen Klinger verantwortet wurde. Durch sein Engagement und die Unterstützung der Mitglieder konnte die Gaststätte in neuem Glanz erstrahlen und bietet nun einen noch angenehmeren Treffpunkt für die Vereinsmitglieder.

Die Jahreshauptversammlung war somit nicht nur ein Rückblick auf das vergangene Jahr, sondern auch eine Feier der Treue, des Engagements und der Gemeinschaft, die die SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach auszeichnet. Wir gratulieren allen Geehrten herzlich zu ihren verdienten Auszeichnungen und danken allen Mitgliedern für ihren Einsatz für unseren Verein!

Das Bild zeigt v.l.n.r. stellv. Vorsitzender Sebastian Hagendorf, Willi Gross, Hans Schöps, stellv. Vorsitzender Fabian Daum, Torsten Baltz und 1. Vorsitzender Steffen Klinger.

Helmut Ehrhard feiert seinen 70. Geburtstag

Die SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. gratuliert ihrem Vereinsmitglied Helmut Ehrhard (rechts) ganz herzlich zu seinem 70. Geburtstag.

Der Jubilar trat am 1. Januar 1972 der SG bei und schnürte für sieben Spiele, wenn Not am Mann war, selbst die Fußballschuhe. Helmut Ehrhard ist Gründer vom Autohaus Ehrhard, dem Toyota-Partner an der B38 in Nieder-Kainsbach. Seine Familie unterstützt die SG in jeder Hinsicht seit vielen Jahren.
Angelo Reeg (links) besuchte den Jubilar und überbrachte im Namen der SG-Familie ein kleines Präsent.

TSV Höchst III – SG II 1:3

Nach der erfolgreichen Hinrunde mit 13 Siegen und zwei Unentschieden, konnte die Reserve der SG im letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause gegen den TSV Höchst III an die starke kämpferische und taktisch anspruchsvolle Leistung in den vorherigen Partien anknüpfen. So konnten wir im ersten Spiel der Rückrunde gleich das 6-Punkte-Spiel, Erster gegen Zweiter, für uns entscheiden.

Das Spiel fand unter der Woche, an einem kalten und verregneten Abend in Höchst statt. In der ersten Halbzeit gaben die Gastgeber den Ton an – zumindest was den Ballbesitz und die Flanken aus dem Halbfeld betrifft. So ergab sich ein Abnutzungskampf im Mittelfeld, den Höchst mit einem Distanzschuss zum 1:0 in der ersten Halbzeit für sich entschied.

In der Kabine fand das Trainerteam dann allerdings die richtigen Worte und so betrat zur zweiten Halbzeit gefühlt eine andere Mannschaft den Platz. Kurz nach Wiederanpfiff konnte Dennis Meister eine Schussflanke schlagen, die von mehreren Spielern aus Höchst irgendwie ins Tor geköpft wurde.

Keine fünf Minuten später erkämpfte sich Julian Eidenmüller den Ball im Mittelfeld. Von dort umspielte er zwei Gegenspieler und zirkelte dann den Ball über den Keeper ins Tor. In den darauffolgenden Minuten kam unsere Mannschaft noch zu einigen Chancen, die allerdings immer knapp liegen gelassen wurden.

In den letzten 15 Minuten entwickelte sich dann eine Abwehrschlacht mit einigen Kontermöglichkeiten. So auch fünf Minuten vor Spielende. Nach gutem Pressing in vorderster Linie, wurde ein Höchster Spieler zu einem Fehlpass kurz vor dem eigenen Strafraum gezwungen. Mit viel Übersicht legte Felix Wanning den Ball auf Florian Nicklas rüber und dieser jagte den Ball in die Maschen des gegnerischen Tors.

Somit ging das erste 6-Punkte-Spiel der Rückrunde an die Mannschaft aus Kainsbach, die sich aufmacht auch in der Rückrunde wieder ganz vorne mitzuspielen.

Für die SG II spielten: Valchev, Guthier, Hoffarth, Eidenmüller, Jung, Haass (Fe. Wanning), Meister (Löw), Seibert, Stiebitz, Nicklas, Neff (Ostertag).

E-Junioren sagen Danke und wünschen eine schöne Weihnachtszeit

Unsere E-Junioren der JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach feierten am Samstag ihre Weihnachtsfeier im Sportheim der SSV Brensbach und bedanken sich an dieser Stelle bei Sandra und Britta für die Bewirtung.
Die E-Jugend, die in der Kreisliga spielt, und ihre Heimspiele in der Hinrunde in Nieder-Kainsbach ausgetragen hatte, bedankt sich auch bei Vivian Volz-Karg, die hier den Wirtschaftsbetrieb übernommen hat. Ebenfalls geht ein Dank an Hans Schöps, der im Wechsel mit Trainer Angelo Reeg, das Spielfeld an Spieltagen vorbereitete.

Im Kreispokal starteten die E-Junioren in der ersten Runde mit einem 9:2 Sieg gegen den VFL Michelstadt, dann folgte im Viertelfinale das Aus, mit einer 5:2 Niederlage bei der JSG Hainstadt/Sandbach. In der Qualifikationsrunde zur Kreisliga wurden folgende Ergebnisse erzielt, womit am Ende der zweite Platz und das erwünschte Ziel Kreisliga erreicht wurde:

JSG – TSG Steinbach II 11:1
TSV Günterfürst – JSG 6:2
JSG – JSG Lützelbach II 7:3
FSV Erbach – JSG 1:7

Mit der Absetzung der letzten beiden Spielen in der Kreisliga der E-Junioren in diesem Jahr, verabschiedet sich unsere JSG mit folgenden Ergebnissen auf dem fünften Tabellenplatz und bedankt sich bei allen Eltern, Betreuern und Freunden, die für einen reibungslosen Ablauf an Trainings- und Spieltagen gesorgt haben. Hier die Begegnungen mit den Resultaten:

VFL Michelstadt – JSG 5:2
JSG – JSG Hainstadt/Sandbach 1:5
JSG Reichelsheim/Fränkisch-Crumbach III – JSG 1:6
JSG – Reichelsheim/Fränkisch-Crumbach I 0:3

Die Spiele bei der JSG Reichelsheim/Fränkisch-Crumbach II und beim TSV Günterfürst wurden beide vom Klassenleiter Thomas Stützer abgesetzt und werden 2024 nachgeholt.

Die Trainer Markus Karg, Tim Kohler und Angelo Reeg konnten auf die nachfolgend aufgeführten Spieler bauen und bedanken sich auch bei Torhüter Tom Heisel, der sich nach der Qualifikationsrunde für Tischtennis entschied. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles Gute.

Fabian Gross (Tor)
Felix Kusch
Maurin Nantchouang
Julian Karg
Hannes Fischer
Maris Kohler
Hannes Schmucker
Julian Löbel
Hubert Sprawka
Jonas Schneider
Marvin Wedel
Alessandro Vicari
Matvii Kozak

Wir wünschen euch allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr.

Eure E-Junioren der JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach

Fußball und gesellschaftliches Engagement seit 1968