Alle Beiträge von SgNA

Unsere zweite Mannschaft steigt in die B-Liga auf

Die zweite Mannschaft der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. setzte sich in der Relegation durch und spielt in der neuen Saison wieder in der B-Liga Odenwald.

Im Hinspiel am 4. Juni 2024 in Steinbach konnte Trainer Stefan Meister personell aus dem Vollen schöpfen, denn er hatte den gesamten 1B-Kader von 20 Mann zur Verfügung. Das Spiel endete nach einer starken Vorstellung unserer Mannschaft mit einem 1:1 Unentschieden. Insgesamt ist dieses Resultat sicherlich als gerecht anzusehen, denn es trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander.

Vor dem Rückspiel zeigte sich Steffen Klinger von der SG dann auch durchweg optimistisch: „Wir haben uns das 1:1 durch einen engagierten und konzentrierten Auftritt in Steinbach verdient. Gegen die schnellen Angreifer der TSG galt es immer hellwach zu sein und möglichst den Gegner im Spielaufbau zu stören, was uns auch größtenteils gut gelungen ist. Unser großer Vorteil ist, dass wir nichts zu verlieren haben, da wir sicherlich nicht der Favorit sein werden. Und ein weiteres Jahr in der C-Liga wäre für uns wahrlich kein Beinbruch.“

Im Rückspiel am 7. Juni 2024 überrannte die SG-Reserve die gegnerische Mannschaft aus Steinbach allerdings und spielt in der kommenden Saison wieder in der B-Klasse. Bei schönstem Fußballwetter und vielen Zuschauern konnte sich unsere 1B eindrucksvoll gegen den Mitkonkurrenten mit 5:1 Toren durchsetzen.

Durch eine gut herausgespielte Angriffsaktion war Barkin Kücüksürücü zur Stelle und traf in der 14. Minute zum 0:1. „Steinbach war anfangs spielbestimmend“, gab Steffen Klinger von der SG zu. Doch nach dem Rückstand präsentierte sich Kainsbachs Reserve immer durchdachter und zielstrebiger. „Wir wurden offensiv besser und haben uns den Ausgleich verdient“, legte der 1. Vorsitzende der Kainsbacher SG nach. In der 39. Minute sorgte Jan Hübner dann für den Gleichstand.

Die Gastgeber fanden nun immer besser ins Spiel, überließen nichts dem Zufall und stellten schon vor der Pause die Weichen auf Sieg: Florian Nicklas traf in der 44. Minute zum 2:1, und Jonah Frohnert erhöhte kurz vor der Pause per Abstauber für den C-Ligisten auf 3:1, als Steinbachs Schlussmann Nikolaj Podlesny den Ball fallen ließ. Der dritte Kainsbacher Treffer war wohl der Knackpunkt des Spiels, denn zu Beginn der zweiten Hälfte ließen konzentriert agierende Platzherren den Gast kaum noch zum Zug kommen. „Wir haben hinten sehr sicher gestanden. Unsere Mannschaft hat die möglichen Steinbacher Spielräume geschickt zugestellt, wodurch sich die TSG kaum noch eine Tormöglichkeit herausspielen konnte“, erklärte Klinger.

Weil Steinbach nun mehr riskieren musste, ergaben sich zwangsläufig weitere Gelegenheiten für den Gastgeber. In der 56. Minute erhöhte Florian Nicklas auf 4:1 und nach dem Treffer von Jan Hübner zum 5:1 in der 70. Minute war die Partie gelaufen. Die Gersprenztaler überzeugten mit ihrem Engagement und ihrer Entschlossenheit im Abschlussverhalten. Die Gäste dagegen konnten nicht an die zuletzt gezeigten Auftritte anknüpfen, obwohl sie auf die Unterstützung von 1a-Trainer Cetin Karaman bauen durften. „Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung“, meinte Steffen Klinger abschließend.

Erfolgreiches Grillfest am 1. Mai

Zum traditionellen Grillfest und Oldtimer-Treffen der SG am 1. Mai waren wieder zahlreiche Zuschauer und eine überwältigende Anzahl von Oldtimerfreunden mit ihren liebevoll restaurierten Autos, Motorrädern, Traktoren und Cabrios jeder Art gekommen.

Durch weitere Verbesserungen der Infrastruktur und besonders im Aufbau der einzelnen Stationen, konnte ein reibungsloser Ablauf – vor allem bei der Gästebewirtung – gewährleistet werden. So wurden die Wartezeiten an den Getränke- und Essensständen sowie an den Kassen erheblich reduziert. Dafür gab es von den zahlreichen Besuchern Lob und Anerkennung.

Die SG bedankt sich bei den Ausstellern von Oldtimern (Traktoren, Autos, Motorräder) und den vielen Gästen aus der näheren und weiteren Umgebung. Ebenso bei der Blaskapelle Langen-Brombach, die seit vielen Jahren unser Fest musikalisch umrahmt. Besonderen Dank geht aber an alle Helferinnen und Helfer sowie an die Spenderinnen und Spendern von Kuchen und Torten. Hier wurde insgesamt ein toller Job von den eingeteilten Helfern gemacht.

Dank geht auch an die Freiwilligen Feuerwehren von Affhöllerbach und Nieder-Kainsbach für die Bereitstellung von Tischen und Bänken, wie auch an den Ortsbeirat von Kainsbach für die Mithilfe im Wirtschaftsbetrieb. Ohne das engagierte Zusammenwirken Aller, könnte ein Event in dieser Größenordnung nicht durchgeführt werden. Darauf sind wir sehr stolz.

Sehen Sie hier einige Bilder von Aaron Schwab und Nürnberger Photography:

Die SG verabschiedet Felix Wanning

Am gestrigen Sonntag verabschiedete die 1B bei ihrem letzten Heimspiel ihren langjährigen Teamkollegen Felix Wanning in den Fußballer-Ruhestand. Seit 2006 erzielte er in 434 Seniorenspielen 167 Tore für die SG (Stand 26. April 2024).

Wir danken Felix Wanning für seinen bedingungslosen Einsatz für die SG auf und neben dem Platz. Die Mannschaften konnten sich immer auf ihn verlassen, ob als Stürmer, Abwehrspieler oder Torhüter. Unvergessen bleibt sein Aushilfeeinsatz in der 1. Mannschaft beim Kreisoberliga-Sieg in Ober-Roden im November 2021.

Für die letzten Auswärtspartien der 1B wünschen wir dir viel Erfolg, und hoffen, dass du uns auch weiterhin neben dem Platz so zuverlässig unterstützt.

Ehre wem Ehre gebührt

Mirco Burkhardt spendet eine Bank für Willi Gross.

Mirco Burkhardt (rechts) spendete im April eine neue Sitzbank mit Plakette für Willi Gross (links) und stellte sie zur Freude von Willi an exponierter Stelle am Sportplatz der SG auf, so dass er fortan die Spiele seiner SG von dort aus verfolgen kann.

Unser Gründungsmitglied Willi Gross spielte in seiner aktiven Zeit 318 Mal für die SG und bekleidete über viele Jahre hinweg verschiedene Positionen im Vorstand. Als unermüdlicher Organisator trug er wesentlich zum Gelingen des alljährlich am 1. Mai stattfindenden Grillfests und Oldtimer-Treffens bei, das mittlerweile zu einer der größten Veranstaltungen im oberen Gersprenztal zählt. Seit vielen Jahren führt Willi mit großer Akribie die Vereinschronik.

Mirco Burkhardt engagiert sich – wie seine ganze Familie – außerordentlich für die SG. Bei allen Baumaßnahmen in den letzten Jahren stand er uns mit Rat und Tat zur Verfügung und stellt uns nötige Maschinen bereit. Bei vielen Veranstaltungen übernimmt er die Bewirtung der Gäste und hilft unermüdlich bei allen anfallenden Arbeiten rund um das Vereinsgelände mit.

Wir sind sehr stolz, diese zwei Mitglieder in unseren Reihen zu haben!

SG ehrt verdiente, langjährige Mitglieder

Am 19. April 2024 fand die Mitgliederversammlung der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. statt, die einmal mehr ein bedeutendes Ereignis für den Verein markierte. Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr standen insbesondere Ehrungen im Mittelpunkt des Interesses.

Zu den Höhepunkten des Abends zählten zweifelsohne die Ehrungen von Hans Schöps und Thorsten Baltz für ihre beeindruckende 50-jährige Mitgliedschaft bei der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach. Eine solch langjährige Treue zum Verein ist nicht nur selten, sondern auch ein wahrhaft bemerkenswertes Zeugnis für die Verbundenheit und das Engagement der beiden Geehrten. Doch damit nicht genug der Anerkennung: Auch Kreisfußballwart Hartmut Schwöbel ließ es sich nicht nehmen, im Namen des Hessischen Fußballverbands und des Sportkreises Odenwald zwei verdiente Mitglieder der SG zu ehren. Willi Gross und Hans Schöps erhielten die mit Silber besetzte Ehrennadel für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement. Diese Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung ihrer Arbeit für den Verein und würdigt ihr unermüdliches Wirken in den Diensten des Sports und der Gemeinschaft.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war der Finanzbericht, der von Kassenwart Reiner Müller vorgetragen wurde. Trotz großer Investitionen wie der Anschaffung dreier Rasenmähroboter und eines Aufsitzrasenmähers präsentierte Müller eine äußerst solide finanzielle Situation des Vereins. Diese Investitionen sind Teil eines langfristigen Plans zur Modernisierung und Verbesserung der Sportanlagen, die allen Mitgliedern zugutekommen. Besonders hervorzuheben ist auch die Renovierung der Vereinsgaststätte, die vom 1. Vorsitzenden Steffen Klinger verantwortet wurde. Durch sein Engagement und die Unterstützung der Mitglieder konnte die Gaststätte in neuem Glanz erstrahlen und bietet nun einen noch angenehmeren Treffpunkt für die Vereinsmitglieder.

Die Jahreshauptversammlung war somit nicht nur ein Rückblick auf das vergangene Jahr, sondern auch eine Feier der Treue, des Engagements und der Gemeinschaft, die die SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach auszeichnet. Wir gratulieren allen Geehrten herzlich zu ihren verdienten Auszeichnungen und danken allen Mitgliedern für ihren Einsatz für unseren Verein!

Das Bild zeigt v.l.n.r. stellv. Vorsitzender Sebastian Hagendorf, Willi Gross, Hans Schöps, stellv. Vorsitzender Fabian Daum, Torsten Baltz und 1. Vorsitzender Steffen Klinger.