Alle Beiträge von SgNA

FV Mümling-Grumbach II – SG II 1:4 (0:3)

Zu ungewohnter Anstoßzeit war unsere zweite Mannschaft am Samstagabend um 17:30 Uhr bei der Reserve des FV Mümling-Grumbach zu Gast. Erneut schaffte es die SG II gleich vier Tore zu erzielen.

Direkt mit dem Anpfiff versuchte das Heimteam unsere Mannschaft früh unter Druck zu setzen. Doch bereits nach zwei Minuten konnte der Ball durch die erste Pressing-Linie der Grumbacher gespielt werden. Von dort wurde der Ball auf die linke Außenbahn weitergeleitet und Jonas Rothe konnte bis auf die Grundlinie durchstarten. Seine präzise Flanke brauchte Patrick Haass nur noch aus wenigen Metern über die Linie zu drücken. Dadurch ging die SG früh mit 1:0 in Führung. Das weitere Spielgeschehen blieb davon jedoch unberührt und die Gastgeber versuchten unser Team früh zu Fehlern zu zwingen. Doch fand man oftmals eine Lücke und die freien Räume, um sich aus der Drucksituation befreien zu können. Die besten Möglichkeiten hatten Marcel Wünsche, der eine Flanke nicht mehr entscheidend aufs Tor bringen konnte und Nick Stiebitz, der einen Strafstoß an den Pfosten setzte und erst im Nachschuss traf. Der Treffer konnte allerdings nicht gegeben werde, da zwischen Schuss und Abstauber kein weiterer Spieler am Ball war. Dennoch konnte die SG II noch vor der Halbzeitpause weitere Treffer erzielen: In der 35. Spielminute wurde ein Schuss von der linken Seite von einem Mümling-Grumbacher Spieler erst geblockt und dann direkt zu Dominik Neff geklärt, der aus rund 25 Meter Entfernung den Ball mit einem satten Schuss im linken Tor-Eck versenkte. Nur sieben Minuten später war es erneut Patrick Haass, der nach Vorarbeit von Dennis Meister zum 3:0 Pausenstand erhöhte.

Nach dem Seitenwechsel blieb die SG II das torgefährlichere Team, allerdings wurden viele Chancen nicht gut ausgespielt. So war es eine Standard-Situation auf der rechten Seite, die die SG II mit 4:0 in Front brachte. Marcel Wünsche verwandelte sehenswert, indem er den Ball über die Mauer hinweg unter die Latte platzierte. In der Folge flachte das Spiel merklich ab. Den Schlusspunkt setzten die Hausherren, die in der 89. Minute eine unzureichend geklärte Flanke zum Anschlusstreffer nutzten. Trotz der klaren tabellarischen Ausgangslage überzeugte die SG II spielerisch und konnte einen zu keiner Zeit gefährdeten Auswärtserfolg feiern.

Für die SG spielten: Meisel, Matthes, Loick, Haass, Rothe, D. Neff, Stiebitz, Kabel, Wünsche, Hoffarth, D. Meister, C. Neff, Klinger, Hagendorf.

SG Nieder-Kainsbach – TV Fränkisch-Crumbach 1:2

Am vergangenen Sonntag gastierte der TV Fränkisch-Crumbach bei uns. Nachdem wir den Klassenerhalt bereits vor Wochen gesichert und den Fokus vermehrt auf die 1b gelegt hatten, wollten wir an diesem Tag alles dafür geben, erneut als Derbysieger vom Platz zu gehen. Doch wir mussten die erste Derbyniederlage in der Saison 2021/22 hinnehmen.

Zu Beginn des Spiels wollte kaum Spielfluss aufkommen, da die Partie von Fehlpässen und Spielunterbrechungen geprägt war. Insgesamt hatten die Gäste in der Anfangsphase die Oberhand und mehr Torchancen als die SG. Gegen Ende der ersten Hälfte kamen wir jedoch besser in die Partie und konnten uns auch die eine oder andere Chance erspielen. Trotzdem ging es bei warmen Temperaturen mit dem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erwischte die SG wieder einen guten Start, geriet aber in der 51. Minute, durch einen Kopfballtreffer, mit 0:1 in Rückstand. Alle darauffolgenden Bemühungen, den Ausgleich zu erzielen, blieben erfolglos. Stattdessen erzielten die Gäste in der 81. Minute das 0:2 durch einen Foulelfmeter. Der Treffer zum 1:2 von Robert Sterz durch einen Foulelfmeter in der 89. Minute machte das Spiel am Ende noch einmal spannend, aber die SG konnte sich leider trotz einiger Bemühungen keine zwingenden Torchancen mehr erspielen. Am Ende war es eine verdiente Niederlage, da man besonders im Spiel nach vorne zu unkonzentriert agierte und sich dadurch nur wenige zwingende Torchancen erspielen konnte.

Für die SG spielten: Müller, Adelberger, M. Matthes, Schaffnit, Kepper, M. Reubold, Jost, D. Neff, De Meo, Sterz, Kabel. Weiterhin im Kader: Hagendorf, Hoffarth und Heiland.

SG II – VFL Michelstadt II 4:0 (0:0)

Dank einer starken Leistung konnte die SG II am vergangenen Sonntag einen, auch in der Höhe verdienten, 4:0 Heimerfolg feiern. Die Tore fielen allesamt in der zweiten Spielhälfte. Damit ist der Anschluss an das Tabellenmittelfeld wieder hergestellt.

Gleich zu Beginn der Partie zeigte sich die SG II bei sommerlichem Wetter spiel- und lauffreudig und war das dominierende Team. Oft kam man in aussichtsreiche Positionen, doch zu oft fehlte die nötige Präzision entweder beim letzten Pass oder beim Torabschluss. Die besten Gelegenheiten der Gäste aus Michelstadt ergaben sich nur nach Unstimmigkeiten in der Defensive, doch dann war unser Keeper stets hellwach und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff dauerte es keine 30 Sekunden, bis die SG Nieder-Kainsbach II in Führung ging. Nach eigenem Anstoß wurde der Ball über drei Stationen durchs Zentrum in den Sturm gespielt, wo Patrick Haas frei vor dem Torhüter ins rechte Eck einschob. (46. Spielminute). Trotz der verdienten Führung spielte die Heimmannschaft weiter nach vorne und störte den Gegner früh. In der 66. Minute konnte das Spielgeschehen mitten in der Spielhälfte der Michelstädter auf die rechte Seite verlagert werden, wo Jonas Rothe in den Strafraum eindrang und nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte. Beim folgenden Elfmeter verlud Dennis Meister den Gäste-Torhüter und erhöhte in der 66. Minute auf 2:0. Keine zwei Minuten später wurde der Spielstand erneut in die Höhe geschraubt. Frederik Lange eroberte den Ball beim Gegenpressing und fand Patrick Haass im Strafraum. Haass legte den Ball auf Dominik Neff ab, der die Vorlage gekonnt ausnutzte. Auf ähnliche Weise konnte in der 71. Spielminute auch der Endstand erzielt werden. Nachdem der Ball mehrfach am Strafraum quer gespielt wurde, fasste sich Björn Kabel ein Herz und schoss flach ins rechte Eck. Mit dieser komfortablen Führung lies die SG das Spiel etwas ruhiger angehen und brachte so die 4:0 Führung sicher über die Zeit.

Das deutliche Ergebnis spiegelt die tatsächlichen Kräfteverhältnisse auf dem Platz gut wider. Beachtet man die vielen vergebenen Chancen der ersten Halbzeit, wäre auch ein noch deutlicheres Resultat möglich gewesen. Dank des Sieges ist die SG II bis auf zwei Punkte an den VFL Michelstadt herangerückt.

Für die SG spielten: Meisel, Loick, Haass, Rothe, D. Neff, Wanning, Stiebitz, C. Meister, F. Lange, Kabel, Schaffnit, D. Meister, C. Neff, Eying und A. Lange.

SG II – TV Fränkisch-Crumbach II 3:2 (1:1)

Am vergangenen Sonntag kam es zum Gersprenztal-Derby in der Kreisliga B. Dabei standen sich die Reservemannschaften der SG Nieder-Kainsbach und des TV Fränkisch-Crumbach gegenüber. Auf heimischen Platz zeigte unsere 1B eine couragierte Leistung, machte es zunächst äußerst spannend und gewinnt schließlich verdient.

Nachdem die Anfangsnervosität schnell abgelegt wurde, war die Heimmannschaft sehr präsent und konnte sich die ersten Chancen erspielen. Die besten Gelegenheiten auf die Führung hatte Dennis Meister, der mit zwei Schüssen aus rund 20 Metern den Keeper der Gäste prüfte. Trotz unserer spielerischen Überlegenheit gelang der Auswärtsmannschaft der Führungstreffer zum 0:1. Nach einem langen Ball in der 31. Spielminute war die Hintermannschaft er SG unorganisiert und auch der Klärungsversuch von Michael Matthes auf der Torlinie blieb leider ohne Erfolg.
Trotz des Rückschlags ließ sich unser Heimteam nicht zurückwerfen, gestaltete das Spiel und trieb den Ball mutig Richtung gegnerisches Tor. Nachdem der Ball in der 37. Minute schnell durch das Mittelfeld gespielt wurde, kam es zu einem Foul gegen die SG im Mittelfeld. Der folgende Freistoß wurde schnell ausgeführt und so konnte Calvin Meister bis auf die Grundlinie durchstarten. Seine präzise Hereingabe brauchte Patrick Haass aus wenigen Metern nur noch zum 1:1 einschieben. Mit dem Unentschieden ging es dann in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf wenig: Die Kainsbacher Fußballer waren spielbestimmend, konnten sich aber nur wenige nennenswerte Chancen erarbeiten. Umso bitterer war der erneute Rückschlag zum 1:2 in der 55. Spielminute, als die Gäste nach einem Eckball der SG schnell umschalteten und erst durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden konnten. Der fällige Strafstoß wurde verwandelt, obwohl unser Torhüter in der richtigen Ecke unterwegs war.
Unsere Mannschaft spielte aber weiterhin mutig nach vorne. In der 72. Minute konnte Jonas Rothe auf der linken Seite freigespielt werden, drang in den Strafraum ein, wo er nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte. Beim folgerichtigen Elfmeter verlud Felix Wanning den gegnerischen Keeper und der Rückstand war nach wenigen Minuten egalisiert. Danach störte die Gastmannschaft zwar früher, kam aber erst in der 86. Spielminute zu einem nennenswerten Abschluss, den unser Torhüter Lars Oliver Meisel souverän im eins-gegen-eins entschärfte.
Die Schlussphase gehörte dann wieder den Hausherren: Zunächst wurde ein Abschluss von Florian Nicklas zur Ecke geklärt und auch diese konnte gerade noch vor der Linie entschärft werden. Die SG blieb weiter am Drücker und so wurde der Ball nach einem langen Schlag von Daniel Loick von einem Crumbacher Spieler verlängert. Der frei vor dem gegnerischen Tor stehende Felix Wanning ließ sich diese Chance nicht nehmen und schob in der 89. Spielminute zum verdienten 3:2 ins rechte Eck ein. Dadurch konnte auch das dritte Derby in dieser Saison gewonnen werden.

Für die SG spielten: Meisel, Matthes, A. Lange, Wanning, Loick, Haass, Stiebitz, C. Meister, Kabel, D. Meister, C. Neff, Rothe, Nicklas und F. Lange.

Grillfest am 1. Mai 2022 – Die SG sagt Danke

Nach zwei Jahren Pause fand am 1. Mai auf dem Sportgelände der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. wieder das Grillfest und Oldtimer-Treffen statt.

Bei trockenen, frühlingshaften Temperaturen fanden sich wieder viele Oldtimer und Besucher von Nah und Fern auf dem großzügigen, wundervoll in die Natur eingebetteten Sportgelände der SG ein. Auf dem Ausstellungsgelände waren über 250 von ihren Besitzern liebevoll gepflegte und restaurierte Motorräder, Traktoren, PKW und Cabriolets zu bestaunen.
Unsere kleinen Gäste hatten beim Toben auf den beiden vereinseigenen Hüpfburgen ihren Spaß, während die großen Gäste Leckereien vom Grill genießen konnten. Der musikalische Rahmen wurde durch die Blaskapelle aus Langen-Brombach gestaltet und die Mitglieder sowie Helfer der SG hatten wieder alle Hände voll zu tun, um die zahlreichen Gäste von nah und fern zu bewirten. Das Einzugsgebiet der Festbesucher erstreckt sich inzwischen über Frankfurt, Mainz, Heppenheim, Beerfelden bis Babenhausen.

Wir dürfen uns nochmals ganz herzlich bei allen Helfern, ob an den Grills, Getränkeausgaben, der Oldtimer- und Verkehrsorganisation, in der Küche, an der Kuchentheke, beim Richten der Fischbrötchen, den Bedienungen, der Hüpfburgbetreuung, den Kuchenspendern und den Organisatoren bedanken. Es wurde an diesem Tag von allen Helfern außergewöhnliches geleistet und darauf kann jeder Mitwirkende sehr stolz sein.
Weiterhin möchte ich mich bei den Feuerwehren aus Affhöllerbach und Nieder-Kainsbach, der Kerbjugend Nieder-Kainsbach bedanken, die uns wieder mit Festzeltgarnituren ausgeholfen haben. Weiteren Dank gilt dem Ortsbeirat aus Kainsbach, der eine Schicht an der Grillhütte übernahm sowie der Gemeinde Brensbach für die Beschilderung und Bereitstellung der Glasspülmaschine.

Vielen Dank sagt der Gesamtvorstand der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V.
Jürgen Abraham (1. Vorsitzender)

Sehen Sie hier sind einige Bilder: