Alle Beiträge von SgNA

G-Junioren zeigen bei Hallenturnieren tolle Leistung

Die G-Junioren-Mannschaft der JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach musste krankheitsbedingt auf einige Kinder beim Kreisturnier in Erbach verzichten, zeigte aber dennoch eine tolle Leistung. Unsere Gegner, die JSG Seckmauern/Haingrund, der VfL Michelstadt und die SG Sandbach, waren fair und spielten ihre Spiele gegen uns mit derselben Anzahl an Kindern. Dafür bedanken wir uns hier nochmals. Am Ende des Turniers wurde jedem Teilnehmer eine Medaille überreicht.

Beim eigenen Hallenturnier in Brensbach, konnten unsere G-Junioren ebenfalls eine tolle Leistung zeigen und landeten auf dem 7. Platz.

Das Bild zeigt unsere G-Junioren mit den Trainern Angelo Reeg (2.v.l.) und Michael Sorg (2.v.r.) sowie den beiden Jugendleitern Daniel Schmidt (SSV Brensbach, li.) und Jannis Kepper (SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V, re.).

Jugendfußballer sind auch im Bowlingcenter eine starke Truppe

Nicht nur auf dem Fußballplatz ist die D-Jugend der Spielgemeinschaft JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach eine starke Truppe – dies hat sie beim gemeinsamen Ausflug in die Darmstädter Bowling-Bahn „Chaplin“ unter Beweis gestellt. Jeder Spieler hatte an der Weihnachtsfeier einen Gutschein für die Teilnahme am Bowling-Event von den Trainern überreicht bekommen, letzte Woche war es nun endlich so weit, die Bowlingschuhe konnten angezogen werden. Stundenlang rollten die Kugeln, hörte man Jubelschreie und manchmal auch verärgerte Flüche, alle Teilnehmer waren mit Spaß und großem Ehrgeiz bei der Sache.

Glücklich und ausgelaugt wurden dann anschließend leckere Schnitzel und Pizzen verdrückt, an diesem Abend sind alle jungen Spieler sicher sehr schnell eingeschlafen. Es war ein sehr schöner Ausflug, eine tolle Geschenk-Idee von unserem engagiertem Trainer-Trio, die sich nicht zu schade sind, ihre knappe Freizeit zu opfern, um eine solche Veranstaltung für die Spieler und ihre Eltern zu ermöglichen.

D-Jugend nimmt am Fußballturnier in Brensbach teil

Eine fantastische Atmosphäre herrschte wieder beim Hallenturnier des SSV Brensbach. Der Aufenthaltsraum glich einem Volksfest, Kuchen- und Crèpeduft lag in der Luft, leckere Würstchen und liebevoll belegte Brötchen wurden von den engagierten Muttis zum Kauf angeboten und eine Tombola lockte mit tollen Gewinnen.

Der SSV Brensbach war mit zwei Teams angetreten und Team 1 konnte gleich beim ersten Spiel gegen die quirligen Seeheim-Jugenheimer einen souveränen Sieg verbuchen. Team 2 patzte beim Auftaktspiel gegen die Griesheimer, mit drei Gegentoren und einer blutigen Nase verließ man resigniert die Halle, und das, obwohl unsere drei Trainer um das Tor herumlauerten als würden sie selbst mitspielen.
Team 1 verlor anschließend in einer glücklosen Partie gegen Roßdorf, ebenso wie Team 2, die mit reichlich Gegentoren von den Rodensteinern und einem verletzten Torwart vom Platz gingen.
Das nächste Spiel von Team 1 gegen Gräfenhausen war erneut eine trostlose Angelegenheit, 0:1 hier das Endergebnis. Das Folgespiel unseres zweiten Teams konnte trotz großen Engagements nicht gewonnen werden, die Spieler aus Bickenbach hatten einfach mehr Glück.
Endlich war das Glück wieder auf unserer Seite und unser Team 1 gewann gegen Reinheim. Team 2 kämpfte anschließend überzeugend gegen die Mannschaft aus Darmstadt, um am Ende leider doch mit 2:3 zu unterliegen.

Obwohl unsere beiden Teams letztlich die beiden hintersten Ränge belegten, war es aber ein sehr schönes Turnier und der SSV Brensbach hat sich als Gastgeber mal wieder von seiner besten Seite gezeigt.

SG verabschiedet das Jahr 2018 mit einer Wanderung zum Lohberg

Am Sonntag, den 30. Dezember fand die schon zur Tradition gewordene Winterwanderung der SG unter der Federführung der Alten Herren statt. Rund 60 Vereinsmitglieder konnte Wanderführer Werner Schollenberger beim Start begrüßen, darunter auch Flavio Battisti, dem langjährigen Attaché der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Zunächst ging es durch Nieder-Kainsbach in Richtung Ober-Kainsbacher Wald zum ersten Aufenthalt auf dem zwischen Ober-Gersprenz und Beerfurth gelegenen Lohberg. Willi Gross, Andreas Gross, Philipp Giegerich und Kerstin Kern hatten dort bereits alle Vorbereitungen getroffen, um die Wandergesellschaft mit „Worscht und Weck“, diversen Getränken und natürlich Manfred Kabels „Jagertee“ bestens zu versorgen. Gut gestärkt führte dann der Weg über Gersprenz nach Fränkisch-Crumbach zur zweiten Rast bei Werner Schollenberger. Von dort ging es dann gegen 17:30 Uhr zurück nach Nieder-Kainsbach zum Landgasthof Reeg.

Beim Reeg angekommen begrüßte zunächst der 1. Vorsitzende Jürgen Abraham alle Anwesenden ehe er das Wort an den neuen Abteilungsleiter der AH, Klaus Dworschak, übergab. Dworschak bedankte sich bei den Aktiven, der Jugend und den AH für die rege Teilnahme an der Wanderung und das Vertrauen das ihm als neuen Leiter der AH-Abteilung nun entgegen gebracht wird. Er sprach Werner Krupp seinen Dank für die Diensteinteilung der AH bei Senioren-Heimspielen und für die Organisation so mancher Grillabende aus. Auch Mannschaftsabende wie das „Schäufalaessen“ (Manfred Kabel), das Schnitzelessen (Hans-Jörg Höpfner), die Geburtstagsfeier von AH-Spieler Lothar Beilstein oder der „Holländische Abend“ bei AH-Spieler Theo Vermeulen blieben nicht unerwähnt. Auch Hans und Andreas Werner sei gedankt, die bei Heimspielen der AH als Schiedsrichter bereit stehen. Ein Dank geht auch an Valerie und Philipp Giegerich für das Waschen der Trikots.

Der sportliche Leiter der AH, Dirk Kowarsch, dankte zunächst Michael Scholl, Michael Ritter und Klaus Kempf für die tatkräftige Unterstützung beim Training und dem Spielbetrieb. Sodann berichtete er, dass kein AH-Spiel von unserer Seite aus abgesagt werden musste. Die AH absolvierten 49 Trainingseinheiten im Jahr 2018, wobei Walter Barton, Simon Bishop und Hans-Jörg Höpfner jeweils ein kleines Präsent für die meisten Teilnahmen erhielten. Der beste Torschütze Tayfun Sor erhielt ebenso eine kleine Anerkennung wie Jochen Sterz als Sponsor und Angelo Reeg für das Schreiben der AH-Berichte. Als ältester AH-Spieler mit 79 Jahren wurde Werner Schollenberger ebenfalls geehrt. Auch im Jahr 2019 werden die AH am Hallenturnier in Reichelsheim teilnehmen. Zudem werden wieder Sauna-Besuche, Arbeitseinsätze, Besuche der Soccerhall, Mannschaftsabende und viele Aktivitäten mehr wahrgenommen. Außerdem wird ein Teil des Wirtschaftsdienstes der Aktiven wieder durch die AH abgedeckt.

Zum Schluss überreichte Klaus Dworschak seinem Vorgänger Helmut Neff ein von allen Anwesenden unterschriebenes Bild als Dank für die zurückliegenden 10 Jahre, in denen Neff als Abteilungsleiter der AH erfolgreich die Fäden gezogen hat.

Die SG wünscht einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

SG unterliegt dem TSV Günterfürst mit 1:2 (1:0)

Im A-Liga Heimspiel gegen den TSV Günterfürst verlor die SG am vergangenen Sonntag verdient mit 1:2. Durch den zeitgleichen Sieg des KSV Reichelsheim belegt unsere Mannschaft nach einem tollen Halbjahr nun mit 85:19 Toren und 46 Punkten den zweiten Tabellenplatz.

Die SG, die an diesem Tag ohne Michael Matthes (Urlaub) aber wieder mit Jannis Kepper antrat, wollte im letzten Heimspiel des Jahres die Tabellenführung gegen den Konkurrenten aus Günterfürst behalten, um als Ligaprimus in das neue Jahr starten zu können. Unser Team um Trainer Sebastian Hagendorf begann couragiert und nahm in den ersten zehn Minuten das Spielgeschehen in die Hand – ohne dabei zu nennenswerten Chancen zu kommen. Nach einer Viertelstunde verflachte das Spiel aber und die Gastmannschaft aus Günterfürst wurde stärker, drängte auf unser Tor und konnte zahlreiche Eckbälle herausspielen. Die SG hielt ihr Tor jedoch sauber und klärte – bis auf einen Lattentreffer von M. Hallstein – die wenig gefährlichen Situationen. Mit der letzten Aktion vor dem Halbzeitpfiff nahm SG-Torjäger Dominik Neff der Gästeabwehr den Ball ab und traf mit einem satten Schuss ins lange Eck zur etwas glücklichen 1:0 Pausenführung.

Im zweiten Abschnitt begann die SG engagiert und Giuliano De Meo hatte direkt nach dem Wiederanpfiff die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, jedoch vergab er freistehend vor dem Gästetorwart. Dennoch bestimmte auch in der zweiten Halbzeit der Gast über weite Strecken das Spiel und die SG war damit beschäftigt, die Führung zu verteidigen. Dies gelang bis in die 62. Minute, dann folgte allerdings ein Angriff über die linke Seite und Gästestürmer Jens Bendel köpfte zum verdienten 1:1 Ausgleich ein. Der Gast drängte nach dem Ausgleich weiterhin auf die Führung und unsere SG konnte an diesem Nachmittag nicht ihr gewohntes Offensivspiel durchbringen. Nach einer unübersichtlichen Spielszene im Strafraum konnte unsere Defensive den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen und wieder war Jens Bendel zur Stelle, der den Ball aus der Drehung zur 2:1 Führung der Gäste in unseren Torgiebel jagte. In der Schlussviertelstunde mobilisierte unsere Mannschaft nochmals alle Reserven, kam aber lediglich zu einigen, ungefährlichen Torszenen und verlor dieses Spiel am Ende verdient mit 2:1.