Alle Beiträge von SgNA

FC Finkenbachtal – SG Nieder-Kainsbach 7:6 n.E.

Am vergangenen Mittwoch war die SGN in der zweiten Runde des Bitburger Kreispokals Odenwald beim FC Finkenbachtal zu Gast.

Zu Beginn des Spiels hatte die SG sehr viel Ballbesitz, konnte aber gegen die tiefstehenden Finkenbacher nur wenige Nadelstiche setzen. Diese wiederum erwischten die SG bei zwei Kontern völlig auf dem falschen Fuß, weshalb es bereits nach 25 Minuten 2:0 für die Heimmannschaft stand. Daraufhin war die SG wieder mehr am Drücker, aber zwei sehr gute Torchancen von Björn Kabel konnten leider nicht genutzt werden. Kurz vor dem Pausenpfiff schlug ein abgefälschter Schuss von Dominik Neff unter der Latte der Finkenbacher ein, womit wir immerhin noch den Anschlusstreffer vor der Pause erzielen konnten.

Nach der Pause war die SG wieder mehr im Ballbesitz als der Gegner, lies sich aber in der 61. Minute erneut durch einen Konter bestrafen, bei dem das 3:1 erzielt wurde. Unsere Jungs gaben aber nicht auf und konnten durch einen Flachschuss ins Eck von Tim Jonas und einen Lupfer von Björn Kabel, vor dem Schlusspfiff noch den Spielstand auf 3:3 korrigieren.

Im direkt anstehenden Elfmeterschießen war der FC Finkenbachtal dann die erfolgreichere Mannschaft. Für die SGN konnten nur drei von fünf Spielern (T. Jonas, Neff und Kabel) den Elfmeter verwandeln – bei den Finkenbacher waren es vier von fünf, so dass das Spiel mit 7:6 n.E. verloren ging.

Für die SG spielten: Müller, Matthes, Hagendorf (C. Neff), C. Meister (Nicklas), Adelberger, Jost, Jonas, Hoffarth (Haass), Wünsche, D. Neff, Kabel.

SG – FC Rimhorn 2:0

Unsere Mannschaft kann den Schwung aus dem Derbysieg mitnehmen und fährt mit dem 2:0 gegen den FC Rimhorn den zweiten Sieg in Serie ein.

Gegen die bislang auf dem vierten Tabellenplatz stehenden Gäste aus Rimhorn entwickelte sich sofort ein schnelles und kämpferisch geprägtes Duell. Der Schiedsrichter ließ während des gesamten Spiels auf beiden Seiten so einiges durchgehen, so dass es in der ersten Halbzeit viele lange Bälle und wenig Torchancen gab. Eine erste Duftmarke setzte die SG mit einem Freistoß, der noch gerade so von einem gegnerischen Kopf entschärft werden konnte. Kurz vor der Halbzeit fand der Ball dann doch noch ins Ziel. Nach schöner Kombination legte Robert Sterz im 16er mustergültig quer und Marcel Wünsche konnte in der 44. Minute aus kurzer Distanz einschieben.

Nach der Halbzeit stand die SG nun etwas tiefer und die Gäste versuchten weiterhin mit langen Bällen ihr Glück, waren aber zunächst nicht wirklich gefährlich. So konnte auf einen Eckball folgend Dominik Neff nach einem Pass von Robert Sterz in der 56. Minute auf 2:0 erhöhen. Mit nun reichlich Rückenwind agierte unsere Heimmannschaft nun sehr konzentriert in der Defensive. Einer der ganz wenigen Aufreger aus Sicht des FC Rimhorn war ein Schuss nach einem Eckball, der so gerade noch durch einen Feldspieler auf er Linie geklärt werden konnte. Die Schlussphase war dann in erster Linie hitzig. Die Gäste waren vor allem mit sich und dem Schiedsrichter beschäftigt und konnten so gut wie keinen Druck mehr ausüben. Die vielen Chancen auf Konter konnte die SG allerdings nicht mehr sauber zu Ende spielen und so blieb es bei einem verdienten 2:0. Somit konnte nicht nur zum ersten Mal zu Null gespielt, sondern auch der erste Heimsieg der laufenden Saison gefeiert werden.

Für die SG spielten: Müller, Hagendorf, Matthes, Jung, Adelberger, Jost, Neff, Wünsche (Milic), Jonas, Sterz, Kabel. Weiter im Kader: Meisel, Hoffarth, Stiebitz, Haass.

SG II – SG Rothenberg/Finkenbachtal II 2:1

Unsere 1b sichert sich erneut drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Am vergangenen Sonntag stand das Spiel unserer 1b gegen die zweite Mannschaft der SG Rothenberg/Finkenbachtal an. Man wollte den Schwung aus dem Derby mitnehmen und erneut drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg einfahren.

Zu Beginn des Spiels war die SGN die spielbestimmende Mannschaft. Nach 26 Minuten kam es nach einem Freistoß von Markus Karg zu einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der Gegner. Aus diesem Gewusel konnte Martin Didion den verdienten Treffer zum 1:0 erzielen. In der 38. Minute erzielte dann Felix Wanning nach einem Freistoß von Nick Stiebitz per Kopfballtreffer das 2:0. Bis zur Pause gab es noch ein paar Offensivaktionen der Kainsbacher, die aber zu keinem Torerfolg führten. Die Gäste kamen vor der Pause noch zu einer großen Torchance, die jedoch von unserem Torhüter Lars-Oliver Meisel vereitelt wurde. Somit ging es mit der 2:0 Führung in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich von Beginn an ein sehr zerfahrenes Spiel. Die SGN hatte kaum Entlastung nach vorne und somit war es nicht verwunderlich, dass die Gäste in der 56. Minute zum 1:2 Anschluss treffen konnten. Nach diesem Tor kam es auf beiden Seiten nur noch zu wenigen hochkarätigen Torchancen und die SGN musste am Ende noch um diese drei Punkte kämpfen. Der kämpferische Einsatz hat aber wie schon in den Wochen zuvor gestimmt. Trotz des knappen Ergebnisses und der schwächeren zweiten Halbzeit, kann man am Ende von verdienten 3 Punkten im Kampf um den Klassenerhalt sprechen.

Für die SG spielten: Meisel, Milic, Loick, C. Neff, Haass (A. Lange), Didion (G. Daum), Karg, Stiebitz, Hoffarth (Schmucker), Nicklas, Fe. Wanning. Weiterhin im Kader: F. Daum.

TV Fränkisch-Crumbach – SG 3:4 (1:0)

Derbysieger! SG erkämpft sich die ersten drei Punkte beim TV Fränkisch-Crumbach.
Nach der bitteren Niederlage der SGN gegen Ueberau kam es am vergangenen Sonntag zum Duell gegen den TV Fränkisch-Crumbach.

Die SG fand gut in die Partie, konnte sich aber keine aussichtsreichen Torchancen herausspielen. In der 14. Spielminute setzten sich die Gastgeber nach einem langen Ball durch und erzielten durch Giuseppe Andreozzi den Treffer zum 1:0. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit fand das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld statt. Die SG versuchte spielerisch eine Lücke in der Crumbacher Abwehr zu finden, während der TV versuchte, mit langen Bällen gefährlich zu werden. Beide Seiten blieben erfolglos, weswegen es mit einem 1:0 Rückstand in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel war die SG das deutlich wachere Team und kam in der 50. Minute zum Ausgleich durch Robert Sterz, der nach einer starken Einzelaktion von Björn Kabel zum 1:1 einschieben konnte. Keine zwei Minuten später konnte Dominik Neff eine butterweiche Hereingabe von Marco Hoffarth per Kopf gegen die Laufrichtung des Torhüters zum 1:2 verwerten und das Spiel war gedreht. Die Führung hatte allerdings nicht lange Bestand, da Andreozzi in der 55. Spielminute den Ausgleichstreffer zum 2:2 erzielte.
Daraufhin ergab sich ein offenes Spiel, in dem die SG in der 74. Minute erneut in Führung gehen konnte. Ein Freistoß von Marcel Wünsche konnte vom Torhüter des TV nur nach vorne abgewehrt werden, wo Robert Sterz am schnellsten reagierte und zum 3:2 für die SG abstaubte. Allerdings fanden die Hausherren auch hier die direkte Antwort und glichen durch Pascal Trizzino in der 77. Minute aus. Der entscheidende Treffer fiel in der 85. Spielminute: erneut traf Dominik Neff, nach einem Freistoß von Sebastian Hagendorf per Kopf zum 4:3 aus Sicht der SG.
In den Schlussminuten verteidigte die gesamte Kainsbacher Mannschaft leidenschaftlich und schaffte es somit, die Führung zu behaupten und die ersten drei Punkte zu sichern.

Für die SG spielten: Müller, Hagendorf, Matthes, Jost, Sterz, D. Neff, Adelberger, Wünsche, Jung, Hoffarth (Haass), Kabel. Weiter im Kader: C. Meister, Klinger, Stiebitz, Meisel.

TV Fränkisch-Crumbach II – SG II 2:3 (1:1)

Derbysieger! SG II gewinnt verdient in Fränkisch-Crumbach.
Nach dem Remis des vorigen Spieltages sollten am vergangenen Sonntag die ersten drei Punkte geholt werden. Dafür ging es für unsere 1B zur zweiten Mannschaft des TV Fränkisch-Crumbach.

Die SG II kam immer besser in die Partie, nachdem sich die Anfangsnervosität gelegt hatte und erhöhte vor allem über die Außenbahnen den Druck auf das gegnerische Tor. So konnte sich Patrick Haass in der 26. Minute auf der rechten Seite gut durchgesetzten. Die Hereingabe verwertet schließlich Felix Wanning zum 1:0. Durch einen Ballverlust in der Kainsbacher Hintermannschaft und das energische Nachsetzen der TV-Offensive konnte Aslan Akinici in der 39. Minute den Ausgleich zum 1:1 erzielen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dominierte die SG das Spiel und erarbeitete sich viele Eckstöße, die allerdings nicht zu Toren führten. In der 62. Minute schoss Markus Karg einen direkten Freistoß auf das lange Eck und der Ball landete ohne weitere Berührungen der Mitspieler im gegnerischen Netz. Die Drangphase der SG ging auch nach der Führung weiter. So konnte Martin Didion in der 70. Spielminute einen Eckball von der linken Seite am kurzen Pfosten entscheidend aufs Tor verlängern, so dass der Ball erneut im Tor der Gastgeber lag. Dadurch konnte die Führung auf 3:1 aus Sicht der SG ausgebaut werden. Durch den Anschlusstreffer, erzielt durch Francesco Di Sanzo in der 75. Minute, wurde die Schlussphase noch einmal spannend. Mit viel Wille und Leidenschaft konnte die Defensive der SG weitere Gegentreffer verhindern und so die knappe Führung über die Zeit retten. Durch eine kämpferisch starke Leistung ist der Auswärtssieg nicht unverdient und der Abstand auf die direkten Abstiegsplätze konnte vergrößert werden.

Für die SG spielten: Meisel, Wanning, Loick, Haass, Karg, Stiebitz, C. Meister, Hübner, Didion, C. Neff, Weber, Nicklas, Heiland.