Archiv der Kategorie: Vereinsnachrichten

Unser Gründungsmitglied Willi Gross wurde 70

Die SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach gratuliert ihrem Gründungsmitglied Willi Gross sehr herzlich zum 70. Geburtstag und wünscht ihm alles erdenklich Gute, vor allem jedoch Gesundheit.

Willi Gross spielte in seiner aktiven Zeit 318 Mal für die SG und erzielte dabei 10 Tore. Über viele Jahre hinweg bekleidete er verschiedene Positionen im Vorstand aktiv führt seit vielen Jahren mit großer Akribie die Vereinschronik. Als unermüdlicher Organisator trägt er wesentlich zum Gelingen des Grillfestes und Oldtimer-Treffens am 1. Mai bei, das mittlerweile zu einer der größten Veranstaltungen im oberen Gersprenztal zählt. Auch die Zwischenrast bei der jährlichen Winterwanderung wird von ihm perfekt organisiert und mit einer Spende bedacht, so dass es an nichts mangelt – selbst Süßigkeiten sind vorhanden.

Die SG sagt „Vielen Dank“ für diesen unermüdlichen Einsatz und wünscht Willi Gross nur das Allerbeste!

Das Bild zeigt den Jubilar (links) mit AH-Abteilungsleiter Klaus Dworschak.

Abteilungsleiter Steffen Klinger blickt positiv in die Zukunft

Nach dem Aufstieg der ersten Mannschaft in die Kreisoberliga Dieburg/Odenwald und einer erfolgreichen Vorbereitungsphase gibt Fußball-Abteilungsleiter Steffen Klinger die Ziele für die Saison 2019/2020 aus und blickt voller Stolz auf die in der abgelaufenen Saison erbrachten Leistungen – sowohl der Mannschaften als auch des gesamten Vereins.

SG feiert größten sportlichen Erfolg seit Bestehen des Vereins

In den vergangen Wochen durften wir sehr anstrengende, spannende und vor allem sehr erfolgreiche Wochen bei der SG erleben, denn wir erlebten den größten sportlichen Erfolg seit Bestehen des Vereins. Unsere 1. Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisoberliga Dieburg/Odenwald (KOL) und gehört ab der kommenden Saison zu den elf besten Odenwälder Fußballvereinen.

Nach einer tollen Spielzeit in der A-Liga konnten wir uns am Ende der Saison für die Relegationsspiele zur Kreisoberliga qualifizieren – allein schon das bedeutete das größte sportliche Highlight in den 51 Jahren der SG. Mit dem TS Ober-Roden, potentieller Absteiger aus der KOL, und der SG Ueberau, Zweitplatzierter der A-Liga Dieburg, trafen wir in der Qualifikationsrunde auf zwei Gegner, die aufgrund ihres Umfelds über deutlich mehr Mittel verfügen als die SG. Insbesondere bei der finanziellen Ausstattung sind sie der SG weit voraus.

Für das Auswärtsspiel in Ober-Roden konnte durch die tolle Arbeit von Vorstand und Helfern kurzfristig ein großer Reisebus organisiert werden, der innerhalb kürzester Zeit bis auf den letzten Platz ausgebucht war. Bei brütender Hitze konnte unsere Mannschaft nach einem 0:2 Rückstand das Spiel auf dem kleinen Kunstrasenplatz mit der Unterstützung der ca. 150 angereisten SG-Fans noch drehen. In letzter Sekunde wurde das Spiel durch den Treffer von Björn Kabel sensationell mit 3:2 gewonnen und damit eine gute Ausgangssituation für das darauffolgende Heimspiel gegen die SG Ueberau geschaffen. Unmittelbar nach dem Spiel begannen dann die Planungen für das entscheidende Relegations-Endspiel, denn die Wetterdienste sagten bestes Wetter voraus und wir erwarteten um die 600 Zuschauer.

Hochmotiviert ging unsere Elf vor einer tollen Kulisse von ca. 800 Zuschauern in die alles entscheidende Partie gegen die SG Ueberau und bestimmten ab der ersten Minute das Geschehen. Wir spielten tollen Offensivfußball, drängten den Gast früh in die eigene Hälfte und gingen durch Björn Kabel hochverdient in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Jannis Kepper auf 2:0 für unsere SG. Nach dem Wiederanpfiff sorgte erneut Jannis Kepper mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Zwar konnte der Gast auf 3:1 verkürzen, doch Dominik Neff stellte mit seinem Treffer zum 4:1 den ursprünglichen Abstand wieder her. Nach einer kurzen Drangphase der SG Ueberau und dem 2:4 Anschlusstreffer sorgte allerdings kurz vor dem Abpfiff Spielertrainer Sebastian Hagendorf für die Entscheidung. Mit seinem Freistoßtreffer zum 5:2 schoss er die SG endgültig in die Kreisoberliga Dieburg/Odenwald. Nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme und der sensationelle und hochverdiente Aufstieg in die Kreisoberliga war geschafft.

Bedanken möchte ich mich hiermit bei allen Spielern, Betreuern, Fans, Partnerinnen, Gönnern und Sponsoren der SG, ohne die dieser historische Aufstieg nicht möglich gewesen wäre. Was in dieser Saison, vor allem zum Ende der Saison bei der SG geleistet wurde, ist nur schwer in Worte zu fassen. Ganz besonders stolz macht mich dieser Erfolg, weil wir ihn mit harter und ehrlicher Arbeit errungen haben. Der Tradition der SG folgend, haben wir statt finanzielle Mittel einzusetzen, den Schwerpunkt auf Teamgeist und Kameradschaft gelegt.

Vorbereitung auf die kommende Saison verläuft erfolgreich

Nach den vielen Feierlichkeiten und der Abschlussfahrt nach Mallorca trafen sich die Spieler am 30. Juni 2019 wieder zum Trainingsauftakt auf dem Sportplatz. Nach dem gemeinsamen Frühstück konnten die Trainer Sebastian Hagendorf und Fabian Daum dabei auch drei neue Spieler begrüßen. Dennis und Calvin Meister sowie Jonas Jost kommen vom Liga-Konkurrenten KSV Reichelsheim und wechselten im Sommer zur SG. Lediglich Timo Gönner, der zurück zum SSV Brensbach wechselt, und Volker Matthes, der kürzer treten wird, werden nicht mehr bzw. nicht mehr regelmäßig dabei sein.

Die Vorbereitungsphase organisierte das Trainergespann Hagendorf/Daum mit Spielen gegen den TSV Höchst, TSV Neustadt und SG Sandbach bestens, wie auch die Ergebnisse aus den vorgenannten Testspielen zeigen. Bei dem Blitzturnier in Brensbach errangen wir zudem einen guten dritten Platz und beim eigenen Blitzturnier belegte unsere Mannschaft den vierten Platz. Mit Kalle Wünsche haben wir zudem einen erfahrenen und tollen Betreuer gewonnen, der in Zukunft bei der Trainingsgestaltung mithilft, bei der 1A die Betreuung an der Seitenlinie übernimmt sowie Sebastian und Fabian unterstützt.

Die Trainingsbeteiligung ist sehr erfreulich und trotz Urlaubszeit und hohen Temperaturen waren die Einheiten immer gut besucht. Dies und die erfolgreiche Vorbereitungsphase stimmen mich positiv, dass wir die für die kommende Saison gesteckten Ziele erreichen. Die 1A soll die Klasse halten und mit der 1 B wollen wir um den Aufstieg spielen.

Am Sonntag (28. Juli) reist unser Team zum Spiel um den „Schmucker Kreispokal“ zum B-Ligisten TSV Sensbachtal und absolviert damit den letzten „Härtetest“, bevor unsere 1A dann eine Woche später zum Saisonauftakt in der KOL gegen den TSV Seckmauern antritt. Unsere 1B startet erst am 1. September in die neue Saison der C-Liga Odenwald. Durch einige Zusammenschlüsse anderer Vereine und Abmeldungen wurde die D- mit der C-Liga zusammengelegt und startet jetzt in zwei C-Liga-Gruppen mit jeweils 10 Mannschaften.

Klassenerhalt und Aufstieg sind die Ziele für die neue Saison

Wie schon beschrieben, startet unsere 1A mit den Trainern Sebastian Hagendorf und Kalle Wünsche in ihre erste Kreisoberliga-Saison. Die Klasseneinteilung der KOL Dieburg/Odenwald kommt uns geographisch gesehen entgegen und wir haben dadurch deutlich kürzere Anfahrtswege, als noch in der A-Liga Odenwald. Besonders die zahlreichen Derbys, die uns in dieser Saison mit dem KSV Reichelsheim und dem TV Fränkisch-Crumbach bevorstehen, aber auch die kurzen Wege nach Ueberau, Nieder-Klingen und Groß-Bieberau sowie viele Odenwälder Duelle machen die Kreisoberliga für uns attraktiv.

Ich bin sicher, dass sich unsere 1A schnell in der neuen Liga und mit der höheren Qualität der gegnerischen Mannschaften zurechtfinden wird. Wir haben uns jedenfalls vorgenommen, gleich frech aufzuspielen und schnellstmöglich die Punkte einzufahren, um unser Ziel, den Klassenerhalt, zu erreichen. In der KOL gehen 16 Mannschaften an den Start, darunter zehn Odenwälder und sechs Dieburger Vereine. Unsere 1B startet mit den Trainern Fabian Daum und Nick Stiebitz in der C-Liga Odenwald, Gruppe 2. Die zwei C-Liga-Gruppen wurden nach regionalen Gesichtspunkten eingeteilt. In der C-Liga-Gruppe 2 starten 10 Mannschaften, dabei kommt es auch zum Derby gegen die 1B vom SSV Brensbach. Nach einer tollen Saison 2018/2019 gehört unsere 1B sicherlich zum Favoritenkreis um den B-Liga-Aufstieg. Weitere Aspiranten werden sicherlich der TSV Neustadt und die KSG Rai-Breitenbach sein. Am 1. September startet die 1B mit dem Auswärtsspiel bei der TSG Bad-König/Zell in die neue Saison.
Mit den Spielansetzungen können wir zufrieden sein, da die Spiele beider Mannschaften fast immer gemeinsam stattfinden und wir damit alle 14 Tage Doppelheimspiele austragen können.

Ich wünsche beiden Mannschaften für die kommende Runde viel Erfolg, viel Spaß und vor allem eine verletzungsfreie Saison.

Steffen Klinger, Abteilungsleiter, im Juli 2019

SV Groß-Bieberau gewinnt Blitzturnier im Elfmeterschießen

In Verbindung mit dem „Kainsbacher Sommerrauschen“ organisierte die SG – wie schon im Vorjahr – am Nachmittag wieder ein Blitzturnier. Da im vorherigen Jahr nur erste Mannschaften zum Einsatz kamen, entschied man sich, das Turnier in diesem Jahr von Zweitvertretungen austragen zu lassen. Die sechs teilnehmenden Mannschaften wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und die Spielzeit pro Begegnung betrug 35 Minuten. In der Gruppe A setzte sich die SG Ueberau vor dem TV Fränkisch-Crumbach und dem SSV Brensbach durch und wurde Gruppensieger. In der Gruppe B stand der SV Groß-Bieberau vor der SG Nieder-Kainsbach und dem SV Lützel-Wiebelsbach auf dem ersten Platz. In den darauf folgenden Platzierungsspielen, die durch zwei Derbys reichlich Spannung baten, setzten sich der SV Lützel-Wiebelsbach, der TV Fränkisch-Crumbach und der SV Groß-Bieberau durch.

Das Team vom SV Groß-Bieberau errang schlussendlich den Turniersieg, gefolgt von den Teams der SG Ueberau und dem TV Fränkisch-Crumbach. Die Mannschaften der SG Nieder-Kainsbach, der SSV Brensbach und des SV Lützel-Wiebelsbach belegten die Platzierungen vier bis sechs.
Bei der anschließenden Siegerehrung gratulierte Fußball-Abteilungsleiter Steffen Klinger den Teams und überreichte Präsente. Gleichzeitig bedankte er sich für die Teilnahme und wünschte den Teams viel Erfolg für die kommende Runde.
Ein besonderes Lob erhielten die drei Schiedsrichter Turgut Karaoglu, Dominik Rübel und Kurt Krämer, die die Spiele hervorragend leiteten. Auch sie erhielten jeweils ein kleines Präsent.

Das Bild zeigt (v.l.) die Vertreter vom SV Groß-Bieberau, der SG Ueberau und vom TV Fränkisch-Crumbach mit Fußball-Abteilungsleiter Steffen Klinger bei der Siegerehrung.

Spielpläne für die Saison 2019/2020 sind online

Der Spielplan für die Saison 2019/2020 ist online und auch im ICalendar-Format (ics) verfügbar. Er lässt sich mit dem folgenden Link direkt in den Kalender von Smartphones oder Office-Anwendungen importieren bzw. dauerhaft integrieren:

Termine in meinen Kalender integrieren

Durch die dauerhafte Integration des Kalenders bleiben Sie immer aktuell. Neue Termine oder Terminänderungen, die sich im Laufe der Saison ergeben, werden Ihnen direkt mitgeteilt.

Mit dem folgenden Link kann der aktuelle Spielplan als PDF-Dokument heruntergeladen und im DIN A4 Format ausgedruckt werden:

Spielplan als PDF-Dokument herunterladen

G-Junioren spielen in neuen Trikots

Beim 8. Dietmar Flath Gedächtnis Jugendfußball Festival 2019 des SV Lützel-Wiebelsbach zeigten die Bambini der JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach eine tolle Leistung und belegten am Ende einen guten vierten Platz.

Die Kids spielten erstmals in ihren neuen Trikots, die von Klaus Kempf Brandschutz aus Wörth am Main gespendet wurden. Trainer und Kids bedanken uns sehr herzlich sich bei dem Sponsor.