Archiv der Kategorie: Spielberichte

SG unterliegt dem TSV Günterfürst mit 1:2 (1:0)

Im A-Liga Heimspiel gegen den TSV Günterfürst verlor die SG am vergangenen Sonntag verdient mit 1:2. Durch den zeitgleichen Sieg des KSV Reichelsheim belegt unsere Mannschaft nach einem tollen Halbjahr nun mit 85:19 Toren und 46 Punkten den zweiten Tabellenplatz.

Die SG, die an diesem Tag ohne Michael Matthes (Urlaub) aber wieder mit Jannis Kepper antrat, wollte im letzten Heimspiel des Jahres die Tabellenführung gegen den Konkurrenten aus Günterfürst behalten, um als Ligaprimus in das neue Jahr starten zu können. Unser Team um Trainer Sebastian Hagendorf begann couragiert und nahm in den ersten zehn Minuten das Spielgeschehen in die Hand – ohne dabei zu nennenswerten Chancen zu kommen. Nach einer Viertelstunde verflachte das Spiel aber und die Gastmannschaft aus Günterfürst wurde stärker, drängte auf unser Tor und konnte zahlreiche Eckbälle herausspielen. Die SG hielt ihr Tor jedoch sauber und klärte – bis auf einen Lattentreffer von M. Hallstein – die wenig gefährlichen Situationen. Mit der letzten Aktion vor dem Halbzeitpfiff nahm SG-Torjäger Dominik Neff der Gästeabwehr den Ball ab und traf mit einem satten Schuss ins lange Eck zur etwas glücklichen 1:0 Pausenführung.

Im zweiten Abschnitt begann die SG engagiert und Giuliano De Meo hatte direkt nach dem Wiederanpfiff die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, jedoch vergab er freistehend vor dem Gästetorwart. Dennoch bestimmte auch in der zweiten Halbzeit der Gast über weite Strecken das Spiel und die SG war damit beschäftigt, die Führung zu verteidigen. Dies gelang bis in die 62. Minute, dann folgte allerdings ein Angriff über die linke Seite und Gästestürmer Jens Bendel köpfte zum verdienten 1:1 Ausgleich ein. Der Gast drängte nach dem Ausgleich weiterhin auf die Führung und unsere SG konnte an diesem Nachmittag nicht ihr gewohntes Offensivspiel durchbringen. Nach einer unübersichtlichen Spielszene im Strafraum konnte unsere Defensive den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen und wieder war Jens Bendel zur Stelle, der den Ball aus der Drehung zur 2:1 Führung der Gäste in unseren Torgiebel jagte. In der Schlussviertelstunde mobilisierte unsere Mannschaft nochmals alle Reserven, kam aber lediglich zu einigen, ungefährlichen Torszenen und verlor dieses Spiel am Ende verdient mit 2:1.

D-Junioren erringen furiosen Heimsieg

Es war ein nervenaufreibendes Spiel, zu dem unsere Spielgemeinschaft die D-Jugend aus Michelstadt/Vielbrunn an diesem unwirtlichen Sonntagmorgen empfangen hatte.
Bereits in der ersten Viertelstunde des Spiels zeichnete sich aber schon ab, dass unsere Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde. Denn das komplette Spielgeschehen spielte sich auf der gegnerischen Platzhälfte ab. Als endlich der erste Treffer fiel, „platzte der Knoten“ und unser Team versenkte ein Tor nach dem anderen. Chancenlos musste der Gegner mit anschauen, wie unsere, sehr selbstbewusst auftretende Mannschaft, insgesamt acht Tore ins Netz pfefferte.
Bleibt zu hoffen, dass unser Torwart sich bei der mangelnden Bewegung nicht erkältete und im nächsten Spiel einsatzfähig ist.

D-Junioren kassieren traurige Niederlage trotz starker Leistung

War unsere D-Jugend nicht motiviert? Befanden sich die Kinder mental noch in den Herbstferien?
Das konnte man nun wirklich nicht behaupten, von Beginn an wieselten sie fleißig übers Spielfeld und schnappten den Kindern aus Bad König die Bälle reihenweise weg. Leider war das Glück, wie so oft, nicht auf unserer Seite, bereits in der ersten Halbzeit segelte der Ball zweimal unhaltbar in unser Tor, das Spiel drohte zu einem Fiasko zu werden.
Unsere D-Jugend verlor jedoch nicht die Nerven, zeigte Moral, kämpfte sich wacker durch die zweite Halbzeit und konnte ein verdientes Anschlusstor erzielen.
Schade, schade – obwohl unser Trainer ständig „Feuer“ brüllte, mochte der endgültige Funke nicht überspringen und wir müssen nun weiter auf einen Sieg warten.

SG Hassenroth / Kinzigtal AH – SG AH 0:3

Mit einem 3:0 Erfolg, den unsere Alten Herren am vergangenen Mittwoch beim Auswärtsspiel in Hassenroth erzielten, zeigten sie, dass sie doch noch gewinnen können.

Trotz einiger angeschlagener Spieler gelang es den sportlich Verantwortlichen Michael Scholl und Dirk Kowarsch unser Team gut auf die Heimmannschaft einzustellen und verhinderte damit, dass die SG Hassenroth/Kinzigtal ihr Spiel machen konnte. Unserem „polnischen Steinadler“ Dariusz Glomb gelang dagegen mit einem sehenswerten Schlenzer in den Winkel die frühe 1:0 Führung. Nur wenige Minuten später erzielte dann unser Spielführer Helmut Neff per Kopf das 2:0. Neff stellte dann auch mit einem schönen Alleingang die 3:0 Führung her.
Ende der ersten Halbzeit kam unser Team allerdings auch ins Schwimmen, als Hassenroth mächtig Druck machte – doch scheiterten sie immer wieder an unserem Schlussmann Michael Scholl. Beide Teams waren in der zweiten Halbzeit nicht in der Lage, ihre Chancen zu einem weiteren Treffer nutzen, so dass der 3:0 Pausenstand zugleich auch das Endergebnis bedeutete.

Aufstellung: Michael Scholl (Tor), Klaus Dworschak, Klaus Kempf, Jörg Schmiedeke, Angelo Reeg, Michael Ritter, Matthias Schmucker, Tayfun Sor, Simon Bishop, Helmut Neff, Dariusz Glomb, Dieter Gölz, Daniel Lange und Dirk Kowarsch. Betreuer: Werner Schollenberger

Unser letztes AH-Spiel für dieses Jahr findet am Samstag, den 27. Oktober zuhause in Nieder-Kainsbach gegen Lützelbach statt.

SG Mossautal AH – SG AH 2:0

In einer eher schwachen Begegnung mit wenigen Torchancen gelang den Alten Herren der SG Mossautal in ihrem Heimspiel auf der Hiltersklinger Höhe ein glücklicher 2:0 Erfolg.

In der ersten Halbzeit gingen die Gastgeber etwas überraschend nach einem Eckstoß mit 1:0 in Führung. Torchancen waren bei beiden Mannschaften Mangelware und so ging man mit diesem Ergebnis in die Pause. Die beste Möglichkeit zum Ausgleichstreffer hatte dann Günter Trautmann auf dem Fuß, sein Schuss ging jedoch knapp am rechten Torpfosten vorbei. Die Heimelf bekam noch einen Strafstoß zugesprochen, den der Schütze allerdings mit einem Schuss an den Querbalken vergab. Kurz vor Spielende gelang der gastgebenden Mannschaft dann das glückliche Tor zum 2:0 Endstand.

Aufstellung: Michael Scholl (Tor), Holger Baltz, Klaus Dworschak, Thomas Götz, Klaus Kempf, Tayfun Sor, Jörg Schmiedeke, Matthias Schmucker, Günter Trautmann, Dariusz Glomb, Simon Bishop, Angelo Reeg, Dieter Gölz, Ehsan Hamidyar und Walter Barton. Betreuer: Werner Schollenberger und Daniel Lange