KSV Reichelsheim gewinnt Blitzturnier vor der SG

Die Festveranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum der SG wurde bei herrlichem Sommerwetter mit einem Blitzturnier am frühen Nachmittag des 14. Juli 2018 eröffnet, an dem befreundete Mannschaften aus dem Gersprenztal teilnahmen. Das Turnier gewann schließlich der KSV Reichelsheim vor unserer Mannschaft und dem TV Fränkisch-Crumbach.

Nach der kurzfristigen Absage einer Mannschaft mussten die Organisatoren den Turnierablauf zunächst abändern. Die Spielzeit wurde daraufhin auf 45 Minuten pro Spiel verlängert und aufgrund der hohen Temperaturen einigte man sich mit den Schiedsrichtern auf eine 2-minütige Trinkpause während der Spiele.

Im ersten Spiel traf die gastgebende SG auf den Nachbar vom SSV Brensbach. Die klassenhöhere SG gewann deutlich mit 3:0 nach Toren von Patrick Haass, Dominik Neff und Sebastian Hagendorf. Im darauffolgenden Spiel traf der KSV Reichelsheim auf den TV Fränkisch-Crumbach, der größtenteils mit seiner Reservemannschaft antrat. Der KSV Reichelsheim setzte sich nach Treffern von Timo Bauer und Osman Aktürk mit 2:0 Toren durch. Nach einer 10 minütigen Pause traten die Reichelsheimer direkt wieder an und gewannen im Duell gegen den SSV Brensbach knapp mit 1:0. Im Anschluss folgten zwei Spiele der Gastgeber, im ersten Duell reichte es trotz 1:0 Führung nur zu einem 1:1 Unentschieden gegen die Gäste vom TV Fränkisch-Crumbach.

Danach folgte das direkte Spiel um den Turniersieg zwischen den beiden A-Liga Konkurrenten SG Nieder Kainsbach und dem KSV Reichelsheim. Aber schon in der Anfangsphase merkte man beiden Mannschaften an, dass die bisherige Trainingsvorbereitung und die hohen Temperaturen ihren Tribut forderten. Trotz zweimaliger Führung für die heimische SG, musste man am Ende dem KSV zu einem 3:2 Sieg gratulieren. Dementsprechend standen die Gäste auch mit drei Siegen aus drei Spielen bereits als Turniersieger fest. Im letzten Spiel traf nochmals der B-Ligist SSV Brensbach auf den Kreisoberligisten TV Fränkisch-Crumbach, wobei der Klassenhöhere kurz vor Abpfiff noch den 1:0 Siegtreffer erzielen konnte.

Das ergab folgende Platzierungen:

1. KSV Reichelsheim – 6:2 Tore, 9 Punkte
2. SG Nieder-Kainsbach – 6:4 Tore, 4 Punkte
3. TV Fränkisch-Crumbach – 2:3 Tore, 4 Punkte
4. SSV Brensbach – 0:5 Tore, 0 Punkte

Ein ganz besonderes Lob ging an die drei Schiedsrichter, Tolga Teksin, Dominik Rübel und Kurt Krämer, die die Spiele hervorragend leiteten und jeweils ein kleines Präsent erhielten.

Im Anschluss gratulierte Abteilungsleiter Steffen Klinger (links) und 1. Vorsitzender Jürgen Abraham (rechts) den jeweiligen Teams mit Präsenten zum Erreichen der Platzierungen. Gleichzeitig bedankten sie sich bei den Teilnehmern für tolle und vor allem faire Spiele und wünschten allen Mannschaften viel Erfolg für die kommende Runde.

Spielpläne für die Saison 2018/2019 sind online

Der Spielplan für die Saison 2018/2019 ist online und auch im ICalendar-Format (ics) verfügbar. Er lässt sich mit dem folgenden Link direkt in den Kalender von Smartphones oder Office-Anwendungen importieren bzw. dauerhaft integrieren:

Termine in meinen Kalender integrieren

Durch die dauerhafte Integration des Kalenders bleiben Sie immer aktuell. Neue Termine oder Terminänderungen, die sich im Laufe der Saison ergeben, werden Ihnen direkt mitgeteilt.

Mit dem folgenden Link kann der aktuelle Spielplan als PDF-Dokument heruntergeladen und im DIN A4 Format ausgedruckt werden:

Spielplan als PDF-Dokument herunterladen

SG startet in Saisonvorbereitung

Am vergangenen Samstag konnten die Trainer Sebastian Hagendorf und Fabian Daum knapp 30 Spieler zu einer ersten, lockeren Einheit zur Vorbereitung auf die kommende Saison begrüßen.

Neben Hagendorf als neuem Trainer waren mit Simon Schaffnit und Frank Wanning auch zwei Neuzugänge vom SSV Brensbach mit an Bord.

SG stellt neues Trainergespann vor

Sebastian Hagendorf (rechts) und Fabian Daum trainieren ab der kommenden Saison die Mannschaften der SG.

Mit Sebastian Hagendorf kommt der Spielertrainer vom Kreisoberligisten SV Lützel-Wiebelsbach zur kommenden Saison nach Nieder-Kainsbach. Er löst damit Dominik Silhanek ab, der die erste Mannschaft der SG seit 2016 trainierte. Vor seiner Zeit beim SV Lützel-Wiebelsbach war Sebastian Hagendorf beim TSV Höchst als Spieler aktiv und stieg dort mit der Mannschaft in die Gruppenliga auf. 2016 suchte er dann eine neue Herausforderung und ging als Spielertrainer nach Lützel-Wiebelsbach. Bereits von 2010 bis 2014 war Hagendorf als Spielertrainer beim TSV Weckbach (Bayern) tätig und führte die Mannschaft 2012 zur Meisterschaft in der A-Liga. Zuvor spielte Hagendorf in der Bezirksliga beim TSV Amorbach. Sebastian Hagendorf ist 35 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und wohnt in Gumpersberg.

Fabian Daum (links) betreute bereits seit einiger Zeit zusammen mit Benny Walz die zweite Mannschaft. Benny Walz wird der SG erhalten bleiben, jedoch will er aus familiären Gründen etwas kürzer treten. Deshalb sind wir froh, mit Fabian Daum einen kompetenten Nachfolger gefunden zu haben, der nun die 1B eigenverantwortlich in enger Abstimmung mit Sebastian Hagendorf trainiert. Neben seiner Tätigkeit als Trainer engagiert sich Fabian Daum sehr stark für die SG. Er ist Mitglied des Vereinsvorstandes, arbeitet bei der Vorbereitung zum 50-jährigen Jubiläum mit, organisiert Ausflüge und stellt sich bei jeder Gelegenheit in den Dienst der SG.

Die SG freut sich, Sebastian Hagendorf und Fabian Daum gewonnen zu haben und ist davon überzeugt, mit ihnen Trainer gefunden zu haben, die menschlich und auch sportlich zu unserem Verein passen. Gleichzeitig wünschen wir Dominik Silhanek und seiner Familie alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Senioren beschließen die Saison in Willingen

Am Samstag, den 9. Juni 2018 trafen sich die Spieler früh am Morgen auf unserem Sportplatz, um mit achtzehn Mann in Willingen die Saison zu beschließen.

Bei herrlichem Sommerwetter erreichten sie nach etwa drei Stunden das kleine Partystädtchen und nach kurzem Einchecken im Hotel sowie einem kleinen Umtrunk im Tal ging es schon gut gelaunt gemeinsam an die Gondel. Während eine kleine Gruppe den Lift nahm, entschieden sich die anderen den Berg zu erwandern. Auf dem Berg, bei Siggis Hütte, wurden sie schon von einem großem Menschenauflauf bei tollem Wetter, guter Musik und kühlen Getränken erwartet. Gemeinsam feierten die Spieler bis in die Abendstunden, bevor es wieder den Berg hinab ins Tal ging. Geschlossen angekommen, versammelten sie sich in der „Seil-Bar“ und feierten bis in den späten Abend, um dann noch zusammen verschiedene Kneipen in die Stadt zu besuchen. Nach der kurzen Nacht in einem sehr guten Hotel frühstückten sie am nächsten Morgen gemeinsam, bevor wieder die Heimreise in den Odenwald angetreten wurde.

Großes Kompliment an Martin, Jannis und Chris für die gute Organisation der diesjährigen Abschlussfahrt.

Fußball und gesellschaftliches Engagement seit 1968