Werner Schollenberger spielt auch mit 75 noch aktiv Fußball

Unser langjähriges Mitglied Werner Schollenberger (Bildmitte) feierte kürzlich seinen 75. Geburtstag und denkt nicht daran, seine aktive Karriere bei den Alten Herren zu beenden.

Unser AH-Spieler Werner Schollenberger feierte bei bester Gesundheit und körperlicher wie geistiger Fitness Anfang Dezember seinen 75. Geburtstag. Dazu hatte er die Alten Herren der SG eingeladen, die seiner Einladung auch gerne folgten, denn die Gastgeberqualitäten und das Organisationstalent von Werner sind sprichwörtlich. Vertreter des Vereinsvorstandes hatten sich dem Besuch ebenfalls angeschlossen, um ihm für seine treuen Dienste zu danken und überreichten ihm ein Präsent im Namen aller Mitglieder.

Werner Schollenberger wechselte 1973 vom GSV Gundernhausen zur SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. und spielte fortan als Mittelstürmer in der 1. Mannschaft. Bei insgesamt 320 Einsätzen bei Punktspielen erzielte Werner 54 Tore für die SG und wurde mehrmals Torschützenkönig.
Ende der 80er Jahre wechselte er aus Altersgründen nach Fränkisch-Crumbach, da unser Verein zu dieser Zeit noch keine eigene AH-Mannschaft hatte. 2008 kehrte er zu der nun längst etablierten AH-Abteilung der SG zurück und unterstützt trotz seines hohen Alters auch heute noch die Alten Herren aktiv bei Spielen. Selbst mit 75 Jahren lässt er kaum ein Training aus und wurde für seine Disziplin schon häufig geehrt.

Seit einigen Jahren ist Werner Schollenberger überdies Organisator und Streckenführer der Winterwanderung, die die SG traditionell zwischen Weihnachten und Silvester veranstaltet.

SG – VFL Michelstadt 3:1

Im letzten Spiel des Jahres traf unser Team auf den VFL Michelstadt und konnte diesen mit einer mittelmäßigen Leistung besiegen.

Auf tiefem Boden suchten die Gäste ihr Heil in der Defensive, so dass sich das Spiel zäh gestaltete. In der 23. Minute konnte Björn Kabel Jannis Kepper frei spielen, jedoch landete sein Schuss neben dem Gästegehäuse. Die Führung fiel nach einer Flanke von Björn Kabel auf Giuliano De Meo, dessen Kopfballverlängerung Michael Matthes mit seinem ersten Saisontor vollendete. In der 35. Spielminute fiel nach einem Freistoß der 1:1 Ausgleichstreffer und nur fünf Minuten später musste Patrick Hofmann erneut retten, damit unser Team nicht in Rückstand geriet.

Nach der Halbzeitansprache zeigte sich unser Team feldüberlegen und hatte durch Björn Kabel und Tobias Specht zwei Gelegenheiten zur Führung. Jedoch dauerte es bis zur 79. Minute, bis Kevin Scriba auf Björn Kabel zurücklegte und dieser zur 2:1 Führung traf. Den Schlusspunkt zum 3:1 setzte nach Vorarbeit von Kevin Scriba Tobias Specht mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze.

Die SG spielte mit Patrick Hofmann, Giuliano De Meo, Andre Pfeifer, Michael Matthes, Jannis Kepper, Marian Reubold, Björn Kabel, Lukas Dörsam, Christopher Schwind, Tobias Specht, Danijel Milic, Kevin Scriba und Steffen Klinger.

TSV Höchst – SG 1:3

Gegen eine sehr gut besetzte 1b der Gastgeber konnte unser Team mit einer konzentrierten Leistung volle drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Bereits in der vierten Spielminute hatten die Gastgeber nach einem Eckstoß die erste große Chance per Kopf, jedoch flog der Ball über den Querbalken. In der elften Minute hatten wir unsererseits einen Eckball, dieser wurde zunächst durch die Gastgeber geklärt und aus dem Strafraum befördert, doch Marian Reubold fasste sich ein Herz und vollendete per Direktabnahme in den Giebel zur 1:0 Führung. In der fünfzehnten Minute kam Björn Kabel nach schönem Zusammenspiel von Giuliano De Meo und Tobias Specht zum Schuss, jedoch klärte der TSV Keeper zur Ecke. In der 30. Minute zirkelte Danijel Milic einen Freistoß auf den Kopf von Tobias Specht, aber dessen Kopfball verfehlte knapp sein Ziel. Kurz vor dem Pausentee spielte Volker Matthes einen perfekten Pass auf den sich frei laufenden Björn Kabel und dieser vollendete zur 2:0 Pausenführung.

Nach der Pause verhängte der Schiedsrichter einen fragwürdigen Strafstoß gegen uns, den Jens Bendel zum 1:2 verwandelte und damit wieder Spannung in die Partie brachte. In der 75. Minute spielte Björn Kabel den eingewechselten Jannis Keeper mustergültig an und dieser vollendete zur 3:1 Führung. In der 85. Minute zeigte der Unparteiische wiederum auf den Elfmeterpunkt, doch diesmal scheiterte Jens Bendel an unserem Keeper Patrick Hofmann. So blieb es beim verdienten Auswärtssieg unseres Teams.

Die SG Spielte mit Patrick Hofmann, Danijel Milic, Andre Pfeifer, Michael Matthes, Volker Matthes, Marian Reubold, Christopher Schwind, Lukas Dörsam, Björn Kabel, Giuliano De Meo, Tobias Specht, Jannis Kepper und Steffen Klinger.

Türkiyemspor Breuberg – SG 1:2

Beim Auswärtsspiel in Breuberg/Rai-Breitenbach gelang unserer Mannschaft ein hochverdienter Auswärtssieg.

Schon in der ersten Spielminute hatten wir die große Chance in Führung zu gehen, jedoch ging die Direktabnahme von Tobias Specht über das gegnerische Tor und landete im Fangzaun. In der sechsten Minute startete Björn Kabel ein Solo über Außen, aber sein Schuss klärte der starke Keeper der Gastgeber. Nur fünf Minuten später kamen wir nach schönem Zusammenspiel von Jannis Kepper und Giuliano De Meo zu einer großen Chance, jedoch strich der Schuss von Björn Kabel knapp am Tor vorbei. In der 16. Minute hatte Tobias Specht die nächste Großchance, als sein Schuss nach mustergültiger Flanke von Björn Kabel knapp am Tor vorbeistrich. Nur eine Minute später fiel dann nach guter Vorarbeit des wiederum sehr starken Björn Kabel das 1:0 durch Jannis Kepper. In der 35. Spielminute verfehlte ein Kopfball von Volker Matthes knapp sein Ziel. Zwei Minuten später lief Giuliano De Meo alleine auf das Tor von Türkspor zu, allerdings ging sein Schuss am Tor vorbei. Kurz vor der Pause erkämpfte sich Tobias Specht den Ball, doch sein Abschluss wurde vom Keeper entschärft.

Zwischen der 45. und 70. Spielminute hatte unser Team tatsächlich noch neun weitere, sogenannte hundertprozentige Torchancen. Jedoch wollte das Runde einfach nicht in das Eckige und Türkspor gelang überdies aus dem Nichts der 1:1 Ausgleichstreffer. Jedoch krönte Björn Kabel in der 82. Spielminute mit dem hochverdienten Siegtreffer seine gute Leistung.

Die SG spielte mit Patrick Hofmann, Danijel Milic, Michael Matthes, Volker Matthes, Andre Pfeifer, Marian Reubold, Lukas Dörsam, Jannis Kepper, Björn Kabel, Tobias Specht, Steffen Klinger und Martin Didion.

AH SG – AH KSV Reichelsheim 1:1

Die Alten Herren trafen im letzten Spiel für dieses Jahr auf den KSV Reichelsheim. In dem Derby, das nicht viele Torraumszenen zu bieten hatte, trennten sich die Mannschaften mit einem Remis.

Das letzte Spiel der Alten Herren musste aufgrund der widrigen Platzverhältnisse in Nieder-Kainsbach kurzerhand auf den Reichelsheimer Kunstrasenplatz verlegt werden. In der ersten Hälfte der Partie, die von SG-Schiedsrichter Andreas Werner geleitet wurde, hatte der KSV mehr vom Spiel. Unsere Zuordnung stimmte nicht und im Spielaufbau fanden etliche Pässe nicht ihr Ziel. Einen dieser Abspielfehler nutzte der KSV zur 1:0 Führung. Die drückende Überlegenheit zu Beginn der Partie wusste die Heimelf allerdings nicht zu nutzen und so gingen wir mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff stabilisierte sich unser Spiel jedoch. Stephan Ripper und Michael Ritter unterbanden die Angriffe des Gegners nun frühzeitig und setzten dann selbst Akzente nach vorne. Torraumszenen blieben in dieser Begegnung auf beiden Seiten dennoch Mangelware. Erst als kurz vor Abpfiff ein Reichelsheimer Spieler im Strafraum den Ball mit der Hand abwehrte und einen Elfmeter verursachte, gab es Gelegenheit zum Torerfolg. Robert Schwarzkamp nahm dieses Geschenk dankend an und verwandelte sicher zum verdienten 1:1 Ausgleich.

Die Alten Herren spielten mit Michael Scholl (Tor), Michael Ritter, Thomas Kredel, Holger Baltz, Markus Karg, Simon Bishop, Stephan Ripper, Thomas Götz, Angelo Reeg, Uwe Radl, Hans-Jörg Höpfner, Jochen Schimpf, Helmut Neff, Robert Schwarzkamp und Werner Schollenberger.

Fußball und gesellschaftliches Engagement seit 1968