E1-Jugend erreicht beim Pfingstturnier des SV Heubach den 2. Platz

Äußerst erfolgreich kehrte die E1-Jugend vom Pfingstturnier des SV Heubach zurück. In einem gut besetzten Feld von 10 Mannschaften konnte man einen tollen 2. Platz feiern.
In den Vorrundenspielen konnten wir die Mannschaften von der SKG Erfelden II und dem SV Heubach II jeweils mit 2:0 besiegen. Im dritten Vorrundenspiel trafen wir dann auf die starke Mannschaft des TSV Pflaumheim. Hier wurde in einem ausgeglichenen Spiel ein 0:0 Unentschieden erreicht.
Im letzten Vorrundenspiel gegen den FV Mümling-Grumbach ging es dann um Platz 1 in der Gruppe und somit um den Einzug ins Endspiel. Wir waren in diesem Spiel leicht überlegen und konnten durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Jonas Hornung das Spiel verdient mit 1:0 gewinnen. So standen wir ungeschlagen im Endspiel des Turniers.
Hier trafen wir auf die ebenfalls noch ungeschlagene Mannschaft der SKG Erfelden I. Diese Mannschaft war der erwartet starke Gegner. Wir konnten zunächst das Spiel ausgeglichen gestalten mussten aber dann durch einen abgefälschten Weitschuss das 0:1 hinnehmen. In den Schlussminuten passten wir einmal nicht auf und dann kam noch ein Torwartfehler hinzu und wir verloren das Spiel mit 0:3. Die Enttäuschung war zunächst groß, wich jedoch nach einigen Minuten, denn schließlich konnten wir doch mit einer insgesamt tollen Leistung einen verdienten 2. Platz unter 10 Mannschaften erreichen.
Für die JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach/Hummetroth spielten: Louis Gunkel (Tor), Lukas Kaffenberger, Lukas Orth, Fabian Ramge, Simon Schaffnit, Fabio Capone, Jonas Hornung, Maximilian Frank und Dennis Sitzmann. Betreuer: Thomas Gunkel, Claus Schaffnit und Angelo Reeg.

SG II – FV Mümling-Grumbach II 2:6 (1:3)

Der Gast wirkte spritziger und erarbeitete sich über aggressives Zweikampfverhalten ein klares Übergewicht im Mittelfeld, was der Schlüssel zum verdienten Auswärtssieg war. Torfolge: 0:1 Junus Cayir (15.), 0:2 Steffen Rebscher (20.), 0:3 Stefan Steiger (35.), 1:3 Christoph Baier (40.), 1:4 Matthias Walther (50.), 1:5 Antonio Trizzino (52./Foulelfmeter), 2:5 Hans Schöps (70.), 2:6 Stefan Steiger (90.).

Fußball und gesellschaftliches Engagement seit 1968