Archiv der Kategorie: Spielberichte

SG II – FSV Erbach II 2:1 (1:0)

Nach dem Remis am letzten Wochenende im Derby gegen die Reserve des TV Fränkisch-Crumbach wollten unsere Jungs nun drei Punkte in Nieder-Kainsbach behalten. Durch die angespannte personelle Situation musste jedoch die Mannschaftsaufstellung angepasst werden. Dennoch konnte sich die Leistung unserer Mannschaft sehen lassen. Die SG verteidigte konsequent und dies wurde am Ende belohnt. Allerdings muss die Chancenverwertung verbessert werden.

Die ersten Spielminuten waren von einem sehr körperbetonten Spiel des Gegners geprägt, womit wir uns in den ersten zehn Minuten durchaus schwer taten. Dennoch dominierten wir von Beginn an die Partie. Mangels Chancenverwertung dauerte es allerdings bis zur 35. Spielminute, bis Jonas Rothe das lang verdiente 1:0 erzielte. Leider konnten wir in der ersten Halbzeit die Führung nicht ausbauen, da unsere Jungs zum einen vor dem Tor zu verschwenderisch mit den Torchancen umgingen und zum anderen Situationen nicht bis zum Ende ausgespielt wurden. Der Gast versuchte mehrmals durch lange Bälle unsere Mittelfeld- und Abwehrreihe zu überspielen, um schnell vor dem Tor aufzutauchen. Unsere Jungs verteidigten dies jedoch sehr konzentriert, wodurch wir mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit gehen konnten.

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich dann ein ausgeglichenes Spiel. Der Ballbesitz war von nun an ausgeglichen, wodurch jede Mannschaft zu ihren Chancen kam. Letztendlich konnte erneut Jonas Rothe in der 70. Spielminute die Führung für die SG ausbauen. Von nun an erhitzte sich das Spiel ein wenig, was sich durch einige Fouls und vereinzelte Rudelbildungen bemerkbar machte. Nach kurzen Auseinandersetzungen konnten jedoch alle Beteiligten weiterspielen. Ein paar Minuten später gelang es den Gästen durch einen gut herausgespielten Konter vor das Tor unserer Jungs zu gelangen. Unser Schlussmann Martin Valchev konnte jedoch mit einer sensationellen Parade unsere Führung halten. Kurze Zeit später vergaben wir eine 100-prozentige Torchance, bei der drei unserer Spieler frei auf den Torwart des Gegners zuliefen, diese Chance jedoch nicht vernünftig ausspielten. Durch zahlreiche Spielunterbrechungen kamen einige Minuten Nachspielzeit hinzu, in denen dem Gegner durch einen Sonntagsschuss in der 99. Minute der 2:1 Anschlusstreffer gelang. Danach wurde das Spiel aber abgepfiffen und unsere Jungs gingen mit einem verdienten 2:1 als Sieger vom Platz.

Für die SG II spielten: Valchev, Loick (F. Lange), Seibert, Fe. Wanning (De Summa), Jung (Meister), Stiebitz, Nicklas, Rothe, Lannert, Schaffnit, F. Daum.

TV Fränkisch-Crumbach – SG 0:0

Am vergangen Sonntag gastierte die 1a beim TV Fränkisch-Crumbach. Nachdem die 1b nur einen Punkt aus dem zuvor stattgefundenen Spiel mitnehmen konnte, wollte wenigstens unsere erste Mannschaft an diesem Tag einen Derbysieg erreichen.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich zu Beginn eine offene Partie, in der sich erst einmal alles nur im Mittelfeld abspielte. Insgesamt hatte die SG mehr Spielanteile und kam immer wieder über die Außen in den gegnerischen Strafraum. Dort hingegen tauchte man nicht zwingend genug vor dem Tor auf. Der TV konnte hingegen in der ersten Halbzeit zwei gute Torchancen verbuchen, die jedoch nicht genutzt wurden.

In der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber dann mehr Spielanteile als die SG, die wiederum die besseren Torchancen zu verbuchen hatte. Björn Kabel scheiterte aus etwa 20 Metern an der Latte, Dominik Neff verfehlte das Tor aus aussichtsreicher Position nur knapp und ein Schuss von Marcel Wünsche konnte nur mit viel Glück von der Torlinie über die Torlatte gerettet werden. Trotz dieser drei Großchancen blieb es am Ende beim 0:0 und man musste sich, wie schon die 1b, nur mit einem Punkt zufrieden geben.

Abschließend muss man sagen, dass diese Partie nicht viel Derbycharakter versprühte und für die SG deutlich mehr drin gewesen wäre. Wenn man die drei vergebenen Großchancen in der zweiten Halbzweit betrachtet, sind es eher zwei verlorene Punkte, als ein gewonnener.

Für die SG spielten: Müller, Schaffnit, M. Matthes, Pilz, Frohnert, Termeer (Jost), D. Neff, Büttner (Haass), Kepper (Hagendorf), Wünsche, Kabel. Weiterhin im Kader: De Meo.

TV Fränkisch-Crumbach II – SG II 1:1 (1:1)

Nach einer verbesserungswürdigen Leistung in der letzten Partie gegen den TSV Höchst III, wollte sich die Reserve der SG im Spiel gegen Fränkisch-Crumbach von einer anderen Seite zeigen. Schlussendlich kam es jedoch zu einer verdienten Punkteteilung in einem umkämpften Derby.

Von der ersten Minute an ging die SG II couragiert zu Werk und kam super ins Spiel, so dass die Heimmannschaft gar nicht wusste wie ihr geschah. Aus dieser Dominanz heraus zeigte Dennis Meister in der 12. Minute sein Können, als er sich durch die halbe Mannschaft der Gegner dribbelte und aus spitzem Winkel zum 1:0 einschieben konnte.

Nach der 25. Minute kam es dann jedoch zu einen Bruch im Spiel unserer Mannschaft. Statt sich auf das Fußballspielen zu konzentrieren, war man damit beschäftigt sich untereinander anzumeckern. Dadurch ging der Fokus aufs Spiel verloren und man lief nach eigener Ecke in der 32. Minute in einen Konter. Dieser konnte zunächst unterbunden werden, jedoch fiel der Abpraller des Klärungsversuchs direkt vor die Füße eines gegnerischen Stürmers. Den ersten Abschluss konnte Martin Valchev noch halten, beim Nachschuss jedoch stand der Spieler der Heimmannschaft vor leerem Tor und konnte den Ball zum 1:1 über die Linie drücken. Nach einem harten Zweikampf kurz vor der Pause, musste der Ex-Kainsbacher Calvin Meister verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Wir wünschen ihm gute Besserung und hoffen, dass er schnell wieder zurück auf den Platz kommt.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein immer kämpferischeres Derby, das sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Die Verteidigung der SG ließ wenige Torchancen zu, jedoch konnte man auch vorne wenige nennenswerte Torszenen verbuchen. In der 70. Minute kam es nach vielen kleinen Foulspielen zu einer kleinen Rudelbildung, wobei man das erste Mal richtige Derbystimmung auf dem Platz sehen konnte. Nach kurzem Handgemenge konnten alle Beteiligten weiterspielen. In den Schlussminuten gab es auf beiden Seiten nochmals eine hundertprozentige Torchance, jedoch konnte keine Mannschaft den Lucky Punch nutzen, um als Sieger den Sportplatz zu verlassen.

Für die SG II spielten: Valchev, Hagendorf, Seibert, Fr. Wanning (F. Lange), De Meo, Stiebitz, Nicklas (Schmucker), Rothe, Jung, Meister, Milic (Klinger).

SV Groß-Bieberau – SG 5:2

Am vergangenen Sonntag stand unser Auswärtsspiel beim SV Groß-Bieberau an, das unsere sehr schwere Auftaktphase in die KOL-Saison komplettierte. Auch hier bekam man es mit einem Gegner zu tun, der sich am Ende der Saison voraussichtlich im oberen Tabellendrittel befinden wird.

In den ersten zehn Minuten der Partie spielte sich erst einmal alles im Mittelfeld ab und es kam auf beiden Seiten zu keinen nennenswerten Torchancen. Daraufhin begann das Heimteam die SG früh in der eigenen Hälfe zu stören und erzwang dadurch die ersten Fehler im Kainsbacher Aufbauspiel. Der SV übernahm dann auch die gesamte erste Halbzeit die Oberhand und führte bis kurz vor der Halbzeit durch Tore in der 15., 25. und 39. Spielminute mit 3:0. In der 45. Minute konnte die SG mit dem Halbzeitpfiff noch den Treffer zum 3:1 erzielen. Björn Kabel versenkte den Ball, nach einer Ecke von Marcel Wünsche, per Kopf im gegnerischen Tor.

In der zweiten Hälfte kam die SG dann besser in die Partie und erzielte in der 55. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3 aus Kainsbacher Sicht. Marcel Büttner zog von der linken Seite per Vollspann direkt ab und versenkte den Ball traumhaft im rechten, oberen Winkel. Nach diesem Treffer dachte man für kurze Zeit, dass für die SG nun doch noch etwas zu holen sei. Die Kainsbacher Hoffnungen wurden daraufhin leider durch zwei Gegentore in der 60. und 72. Minute zunichtegemacht, bei denen die Kainsbacher Hintermannschaft wieder einmal nicht gut aussah.

Mit dem Spielstand von 5:2 endete die Partie und man steht nun nach vier Spielen mit einem einzigen Punkt da. Nun gilt es in den kommenden zwei Wochen alle Kräfte zu bündeln, um dann beim Derby in Fränkisch-Crumbach den ersten Dreier einzufahren.

Für die SG spielten: Müller, Jost, Hagendorf, Matthes, Frohnert (Schaffnit), Termeer, Adelberger, Wünsche, Büttner (Haass), Kepper (Hoffarth), Kabel (C).

TSV Höchst III – SG II 2:1

Am gestrigen Donnerstag war die 1B zu Gast beim TSV Höchst. Nach einem durchaus gelungenen Saisonauftakt wollte man nun die nächsten drei Punkte einfahren. Trainer Nick Stibitz musste allerdings ein paar Anpassungen gegenüber dem Heimspiel gegen Brensbach vornehmen.

Von Beginn an entwickelte unsere Mannschaft ein gutes Spiel, das jedoch nicht mit dem frühen Führungstreffer belohnt wurde. Die SG investierte sehr viel ins Offensivspiel und versuchte immer wieder mit Vorstößen gute Gelegenheiten vor dem gegnerischen Tor herauszuspielen. Doch trotz der erspielten Möglichkeiten konnte kein Tor erzielt werden. Dies sollte sich dann aber in der zweiten Halbzeit ändern.

Markus Karg erzielte schließlich in der 53. Minute durch einen cleveren Freistoß die langersehnte und durchaus verdiente Führung. Daraufhin versuchte man mit sehr viel Offensivdrang die Führung auszubauen, lies dem Gegner dabei aber teilweise zu viel Raum und geriet immer wieder in gefährliche Konter. Dies nutze der Gegner kurze Zeit später und erzielte in der 59. Minute den Ausgleichstreffer.

Von nun an kam der TSV Höchst immer mehr in Fahrt und übernahm das Spiel. Die SG unternahm dennoch viel, um vor das gegnerische Tor zu gelangen. Ballverluste im Aufbauspiel nutzte die gegnerische Mannschaft jedoch zu weiteren Konter und so musste die SG in der 80. Minute den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Damit wollte man sich nicht zufriedengeben, und versuchte in den letzten zehn Minuten noch einmal alles nach vorne zu werfen. Dies blieb aber leider ohne Erfolg, so dass man sich mit der ersten Saisonniederlage abfinden musste – obwohl an diesem Abend deutlich mehr drin gewesen wäre.

Für die SG spielten: Hofmann, Karg (Ritter), Fr. Wanning (Valchev), Matthes, Loick (C), Fe. Wanning, Haass, Lange (Klinger), Jung, Seibert, Rothe. Trainer: Stiebitz.