Archiv der Kategorie: Senioren

SG – SG Ueberau 1:3

Am vergangenen Sonntag hatte unsere 1A die SG Ueberau zu Gast. Nachdem man am vorherigen Wochenende gegen den TSV Seckmauern bis zur 86. Minute von einer Überraschung träumen durfte, ging man mit hohen Erwartungen in dieses Spiel.

Unsere Jungs kamen gut ins Spiel und übernahmen zu Beginn leicht die Oberhand. Nach 13 Minuten erzielte Marco Hoffarth nach einem Eckball von Sebastian Hagendorf per Kopf das 1:0. Nur fünf Minuten später konnte die SG Ueberau zum 1:1 ausgleichen. Kurz nach dem Ausgleich erzielte Björn Kabel bei einer strittigen Situation das vermeintliche 2:1. Nach Auffassung des Schiedsrichters stand er hierbei aber knapp im Abseits, weshalb das Tor nicht zählte. Bis kurz vor der Pause war es nun ein offenes und zerfahrenes Spiel, bei dem es auf beiden Seiten zu keinen größeren Torchancen kam. Nach 40 Minuten jedoch konnte die SG Ueberau verursacht durch Abstimmungsprobleme in der Kainsbacher Abwehr das 2:1 erzielen. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich wieder ein offenes Spiel, in dem sich die SGN aber deutlich zu wenige Torchancen erarbeitete. In der 72. Minute erzielte Ueberau nach einem Konter das 3:1. Danach blieben unsere wenigen Offensivaktionen erfolglos, weshalb das 3:1 auch das Endergebnis bedeutete. Insgesamt muss man festhalten, dass die kämpferische Einstellung der Ueberauer unsere an diesem Tag deutlich übertroffen hat und sie letztendlich, auch durch das Ausnutzen individueller Fehler in der Kainsbacher Defensivarbeit, verdient gewonnen haben. Nun bleibt eine Woche Zeit, um neue Kräfte für das anstehende Derby gegen den TV Fränkisch-Crumbach zu sammeln.

Für die SG spielten: Müller, De Meo, Hagendorf, Matthes, Milic (Klinger), Jost, Adelberger, Neff (Stiebitz), Hoffarth (Jung), Kabel, Sterz, weiterhin im Kader: Meisel (TW), Haass.

SG II – TV Hetzbach II 2:2 (0:1)

Trotz schwacher Leistung erkämpft sich die SG II einen wichtigen Punkt gegen den TV Hetzbach II.

Am vergangenen Wochenende spielte unsere 1B gegen die Reserve des TV Hetzbach. Nach dem starken Auftritt unserer Jungs vor zwei Wochen ging man mit großen Erwartungen in die Partie.

Nach nur 90 Sekunden schienen sich diese Erwartungen auch zu erfüllen, denn Marcel Wünsche schoss einen Freistoß gegen die Unterkante der Latte. Alle Anhänger der SG waren der Meinung, der Ball wäre hinter der Linie, doch der Schiedsrichter sah dies anders. Die Mannschaft der SG wirkte daraufhin geschockt, so dass der Gegner in der 18. Spielminute mit 0:1 in Führung ging. Die erste Halbzeit war zudem von Unsicherheiten und Fehlpässen geprägt und die Abwehr unserer Mannschaft stand unter Dauerdruck. Jedoch konnte ein weiterer Gegentreffer vor der Halbzeit verhindert werden.

In der zweiten Halbzeit wollte unser Team das Spiel dann unbedingt drehen und nachdem in der 63. Minute im Zentrum etwas mehr Raum entstand, versenkte unser Kapitän Nick Stiebitz den Ball mit einem schönen Distanzschuss im linken unteren Eck des gegnerischen Tors.

Jetzt hieß es weiter zu machen und das Spiel zu drehen, aber diese Euphorie wurde in der 72. Minute durch das 1:2 des Gegners beendet. Nun ging es wieder darum, sich einen Punkt zurück zu erkämpfen, was durch eine fragwürdige 10-Minuten-Strafe für Felix Wanning nicht einfacher wurde. Die 10 Minuten in Unterzahl überstand unsere Mannschaft gut und sie versuchte erneut den Ausgleichstreffer zu erzielen.

In der 87. Minute bekam die SG dann einen Freistoß zugesprochen, den Marcel Wünsche blitzschnell ausführte. Während die Mannschaft von Hetzbach noch mit dem Schiedsrichter diskutierte, bediente Marcel Wünsche vorbildlich Felix Wanning, der aus kürzester Distanz nur noch den Torhüter überwinden musste und zum 2:2 traf. Am Ende musste man froh sein, sich einen Punkt erkämpft zu haben, der im weiteren Verlauf der Saison noch wichtig werden könnte.

Für die SG spielten: Meisel, Neff C., Loick, Jung (Lange), Karg, Stiebitz (C), Wünsche, Didion, Haass, Weber (Nicklas), Wanning Fe., weiterhin im Kader: Heiland, Daum F.

SG – TSV Seckmauern 2:5

Im ersten Heimspiel nach langer Pause empfing unsere 1A die spielstarke Mannschaft des TSV Seckmauern. Die Gäste kamen nach ihrem Auftaktsieg gegen den Mitfavoriten Groß-Bieberau mit breiter Brust nach Kainsbach. Unsere Mannschaft wollte nach der Niederlage gegen Viktoria Urberach an die guten Passagen in diesem Spiel anknüpfen und sich für die herbe Klatsche aus dem Vorjahr revanchieren.

Mit diesen Vorzeichen entwickelte sich schnell ein munteres Spiel, in der die SG bereits nach wenigen Minuten ein erstes Zeichen setzte. Björn Kabel setzte sich auf der Grundlinie durch und passte in die Mitte auf Dominik Neff, der aus kürzester Distanz am gegnerischen Torwart scheiterte. Die Gäste hatten in der Folge zwar mehr Ballbesitz, stellten aber keine Gefahr für unsere gut stehende Defensive dar. Die vielen lang geschlagenen Bälle wurden von unseren Verteidigern Sebastian Hagendorf und Michael Matthes immer wieder geklärt. Auf der anderen Seite konnte unsere Offensive immer wieder gefährliche Konter fahren. So kam es dann zu einer zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Führung. Nach schönem Eckball von Kapitän Simon Adelberger setzte sich Björn Kabel gleich gegen drei Mann durch und nickte in der 17. Minute aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. In der Folge sah sich unsere Mannschaft in ihrer bisherigen Spielweise bestärkt und konnte aus einer starken Defensive heraus immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen. Auf den Außen unterbanden Neuzugang Philipp Ueschner und Simon Adelberger jegliche Versuche des Gegners in den Sechzehner einzudringen und so konnten die Bälle nach Ballgewinn schnell über Rückkehrer Marian Reubold und Jonas Jost nach vorne getragen werden. Doch bei vielen guten Aktionen fehlte der Offensive die letzte Konsequenz. Kurz vor der Halbzeit ergab sich dann dennoch die Chance zu erhöhen. Nach starkem Lauf wurde Tim Jonas in guter Position zu Fall gebracht. Den anschließenden Freistoß setzte Simon Adelberger aus gut 20 Meter Entfernung Richtung Kreuzeck, doch der Gästetorwart konnte den Ball mit einer überragenden Parade gerade noch entschärfen. So ging es mit 1:0 in die Halbzeit.

Zur Pause wechselte der Gegner zwei Mal und kam mit viel Tempo aus der Kabine. So kam es dann in der 51. Minute recht schnell zum Ausgleich. Der Flügelspieler des TSV Seckmauern setzte sich auf Außen gegen zwei Mann an der Mittellinie durch und konnte schließlich von der Grundlinie scharf nach innen passen. Dort ließ der Stürmer den Ball stark durch, so dass der TSV aus kurzer Distanz vollenden konnte. Doch die Antwort der SG ließ nicht lange auf sich warten. Nach starker Kombination über Dominik Neff steckte Tim Jonas den Ball zu Björn Kabel durch, der mit Tempo in den 16er gehen konnte. Dort kam er gegen drei Gegenspieler zu Fall und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Den vollendete Dominik Neff in der 53. Minute zum 2:1.

Danach entwickelten die sichtlich angefressenen Gäste zunehmend Druck und das Spiel wurde hitziger. In der 60. Minute musste Björn Kabel nach einem Kopfzusammenstoß verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Guiliano De Meo. In der Folge kam die SG kaum noch nach vorne und war auf den stark spielenden Torwart Nico Müller angewiesen. Dieser konnte viele brenzlige Situationen unter vollem Einsatz gerade noch entschärfen. Hierbei zu nennen sind besonders ein stark getretener Freistoß der Gäste und eine scharfe, flache Hereingabe, in die sich unser Torwart vor den herangrätschenden Angreifer warf. Was in dieser Phase fehlte, war vor allem die Entlastung. Die Gäste waren nun spielerisch und läuferisch deutlich überlegen und tauchten immer wieder gefährlich vor unserem Tor auf. Und so hielt die Führung nur bis zur 86. Minute. Wieder konnte sich Seckmauern über außen durchsetzen und nach innen passen. Dort konnte der Angreifer freistehend zum 2:2 einschieben. Nun hieß die Devise, den einen Punkt mitzunehmen. Doch nur zwei Minuten später war unsere Mannschaft nach einem schnell ausgeführten Freistoß unsortiert und die Gäste spielten den Ball von der Mittellinie flach in den Strafraum, wo der Stürmer alleine vor Nico Müller zum 2:3 vollendete. Nun hatte die SG nichts mehr entgegenzusetzen und fiel komplett auseinander. Die Gäste konnten somit in der Nachspielzeit auf 2:4 (90. Minute) und 2:5 (90. Minute) erhöhen.

Letztendlich konnten wir uns für eine starke Leistung vor allem in der ersten Hälfte nicht belohnen. Die spielstärkeren Gäste konnten ihre drückende Überlegenheit in der Schlussphase des Spiels ausspielen und gewannen am Ende jedoch zu hoch.

Für die SG spielten Müller, Ueschner, Hagendorf, Matthes, Adelberger, Hoffarth (Haas), Jost, Reubold, Neff, Jonas, Kabel (De Meo) und Stiebitz.

SG II – TSV Sensbachtal 3:3

Am vergangenen Sonntag spielte unsere 1B gegen die Erstvertretung des TSV Sensbachtal. Nachdem der TSV das letzte Duell mit 5:0 Toren für sich entscheiden konnte, ging man ohne große Erwartungen, aber dafür umso ehrgeiziger in dieses Duell.

Die SG kam gut ins Spiel und konnte sich in der Anfangsphase einige Torchancen erarbeiten. In der 26. Minute verwandelte dann Felix Wanning einen berechtigten Foulelfmeter zum 1:0. Vorausgegangen war ein Foul des gegnerischen Torhüters an Patrick Haass. Nach unserer Führung nahm Sensbachtal das Heft in die Hand und kam ebenso zu einigen guten Torchancen. In der 40. Minute erzielten sie nach einem gut vorgetragenen Angriff das 1:1. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Nach der Pause entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei der man die kämpferische Leistung unserer Jungs hervorheben muss. Die SG ging in der Folge zwei Mal in Führung. Zunächst durch ein Tor von Felix Wanning in der 55. Minute zum 2:1 und dann durch einen sehenswerten Schuss von Marcel Wünsche in der 85. Minute zum 3:2. Der TSV konnte jedoch nach beiden Treffern jeweils ausgleichen (68. und 87. Minute). Somit stand schlussendlich das 3:3 als Endergebnis fest.

Am Ende konnten wir durch die starke kämpferische Leistung ein Unentschieden erreichen, bei dem gut und gerne auch etwas mehr hätte rausspringen können.

Für die SG spielten Meisel, Loick, Neff, Lange, Meister C., Stiebitz, Haass (Karg), Wünsche M., Weber (Heiland), Didion und Wanning Fe. (Guthier).

SG – SG Mosbach/Radheim 0:3

Zum Heimspiel am vergangenen Sonntag erwartete unsere 1. Mannschaft den Liganeuling und derzeitigen Tabellenzweiten, die SG Mosbach/Radheim. Nach 25 Minuten Spielüberlegenheit seitens der SG Nieder-Kainsbach, jedoch ohne zwingende Torchancen, waren die Gäste nach individuellen Fehlern zweimal zur Stelle (32./35. Minute). Kurz vor der Halbzeit führte eine Ungenauigkeit im Passspiel im Abwehrverbund der SGN zum Halbzeitstand von 0:3.

Nach dem Seitenwechsel war die Heimmannschaft weiterhin bemüht und erarbeitete sich die größeren Spielanteile, ohne jedoch Profit daraus zu schlagen. Die Gästemannschaft tauchte durch schnelles Konterspiel immer wieder gefährlich vor SG-Torhüter Nico Müller auf, der sich einige Male auszeichnen konnte. Gegen Ende des Spiels kamen einige Kainsbacher Offensivspieler zu hochkarätigen Torchancen, die jedoch, ohne dass der Gästetorhüter eingreifen musste, erfolglos blieben. Somit ist das Endergebnis von 0:3 Toren, den Leistungen und vor allem der Konsequenz beider Teams angemessen.

Für die SG spielten: Müller, Schwind, Hagendorf, Matthes, De Meo, Adelberger (C), (Wünsche), Jonas, Kepper (Milic), Neff, Sterz, Kabel; weiterhin im Kader: Jost.