Archiv der Kategorie: Vereinsnachrichten

Senioren beschließen die Saison in Willingen

Am Samstag, den 9. Juni 2018 trafen sich die Spieler früh am Morgen auf unserem Sportplatz, um mit achtzehn Mann in Willingen die Saison zu beschließen.

Bei herrlichem Sommerwetter erreichten sie nach etwa drei Stunden das kleine Partystädtchen und nach kurzem Einchecken im Hotel sowie einem kleinen Umtrunk im Tal ging es schon gut gelaunt gemeinsam an die Gondel. Während eine kleine Gruppe den Lift nahm, entschieden sich die anderen den Berg zu erwandern. Auf dem Berg, bei Siggis Hütte, wurden sie schon von einem großem Menschenauflauf bei tollem Wetter, guter Musik und kühlen Getränken erwartet. Gemeinsam feierten die Spieler bis in die Abendstunden, bevor es wieder den Berg hinab ins Tal ging. Geschlossen angekommen, versammelten sie sich in der „Seil-Bar“ und feierten bis in den späten Abend, um dann noch zusammen verschiedene Kneipen in die Stadt zu besuchen. Nach der kurzen Nacht in einem sehr guten Hotel frühstückten sie am nächsten Morgen gemeinsam, bevor wieder die Heimreise in den Odenwald angetreten wurde.

Großes Kompliment an Martin, Jannis und Chris für die gute Organisation der diesjährigen Abschlussfahrt.

Abteilungsleiter Steffen Klinger zieht Resümee zur Saison 2017/2018

Die abgelaufene Saison 2017/2018 kann für beide Mannschaften als durchwachsen bezeichnet werden, denn einerseits gab es Spiele, die hätten gewonnen werden müssen und andererseits wurden überraschend Punkte geholt, mit denen man nicht gerechnet hatte. Trotzdem kann man mit den Mittelfeldplätzen beider Mannschaften in ihren Klassen letztlich zufrieden sein, schließlich spielt die 1. Mannschaft seit fünf Jahren in der A-Klasse. Ebenso lange spielt auch die 2. Mannschaft in der C-Klasse.

Trainer Silhanek konnte aus verschiedenen Gründen bei der 1. Mannschaft leider nicht immer auf alle Stammspieler zurückgreifen und musste oft improvisieren. Ebenso auch Benny Walz und Fabian Daum bei der 1B. Hier mussten sogar teilweise AH -Spieler eingesetzt werden, um ein spielfähiges Team auf den Platz zu bekommen. Trainer Silhanek wird die SG in Freundschaft und beiderseitigem Einvernehmen nach zwei Jahren verlassen. Ersetzt wird er durch Sebastian Hagendorf, wovon sich die SG-Verantwortlichen neuen Schwung und vor allem eine sicherere Hintermannschaft versprechen, denn Hagendorf wird im Besonderen die Abwehr in seiner Eigenschaft als Spielertrainer verstärken. Benny Walz kann aus privaten Gründen nicht mehr als Trainer und Betreuer für die 2. Mannschaft zur Verfügung stehen, steht aber bei Bedarf weiterhin als Spieler bereit, wenn Not am Mann ist. Dafür kommen zu Fabian Daum, als Verantwortlichen für die 1B, noch Florian Jöckel und Daniel Loik als Unterstützer hinzu, also drei verantwortungsvolle und sehr verlässliche Personen für unsere 2. Mannschaft, die auch als Spieler antreten werden.

Nach einem Umzug wird uns Danijel Milic verlassen, der sich einem Frankfurter Verein anschließen möchte. Danijel war ein wichtiger Spieler in der 1A-Abwehr, der uns sehr fehlen wird. Sehr erfreulich ist, dass sonst niemand die SG verlässt, denn damit kann die Abteilungsleitung weiterhin auf die bewährten Stammspieler bauen. Die Fluktuation in beiden Mannschaften ist in den letzten zehn Jahren sowieso gering. Dies ist vor allem der guten Kameradschaft innerhalb des Gesamtvereins geschuldet, was auch die gemeinsamen Veranstaltungen, Helfereinsätze und Unternehmungen zwischen Senioren, Jugend und Alten Herren zeigen. Bei der SG gibt es keinen Verein im Verein, vielmehr ist SG eine große Familie, worauf die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Jürgen Abraham besonderen Wert legen.

Insgesamt kamen 45 Spieler im Laufe der Saison zum Einsatz. Spitzenreiter ist unser zweiter Torhüter Nico Müller mit 35 Einsätzen, danach folgen Dominik Neff mit 30 und Marco Hoffarth mit 28 Einsätzen. Torschützenkönig bei der 1. Mannschaft ist Dominik Neff mit 12 Toren, dann Marcel Wünsche mit 11 Toren und Björn Kabel mit 10 Toren.

Torschützenkönig der 2. Mannschaft ist Patrick Haass mit 10 Toren, dann folgen Martin Didion mit 9 und Florian Jöckel mit 8 Toren. Insgesamt hat allerdings Patrick Haass mit 17 Toren (10 in der 1B und 7 in der 1A) die meisten Tore für die SG erzielt.

Jugendabteilung bewirtet Grenzgänger

Bei herrlichem Frühlingswetter fand am Palmsonntag der diesjährige Grenzgang von Nieder-Kainsbach statt. Zum Abschluss fanden sich die Teilnehmer wieder auf dem Sportgelände der SG ein. Die Verköstigung der zahlreichen Gäste übernahm das DRK, das eine dicke Suppe mit Wurst reichte und die Jugendabteilung der SG um Trainer Andreas Rempke, die die Besucher mit Getränken bewirtete.

Gemeinde Brensbach zeichnet weitere Vorstandsmitglieder aus

Nachdem bereits im Januar 1. Vorsitzender Jürgen Abraham, stellv. Vorsitzender Hans Schöps und Rechner Reiner Müller ausgezeichnet wurden, erhielten nun auch Willi Gross (Mitte), Reinhard Lannert (2.v.r.) und Steffen Klinger (2.v.l.) für langjähriges ehrenamtliches Engagement und besondere Verdienste zugunsten der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach Ehrenmedaillen der Gemeinde Brensbach.

Willi Gross ist Gründungsmitglied und war langjähriges Vorstandsmitglied der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach. Von 1986 bis 1990 war er Schriftführer und von 1975 bis 1983 stellvertretender Abteilungsleiter der Fußballabteilung.
Aktiv Fußball spielte er von 1968 bis 1996 – in den Anfangsjahren des Vereins in der ersten und zweiten Mannschaft, dann bei den Alten Herren. Darüber hinaus war Willi Gross Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre Trainer der erfolgreichen A-Jugend und lange Zeit als Schiedsrichter bei Heimspielen der Kainsbacher Jugendmannschaften eingesetzt. Er war Initiator und Organisator vieler Festlichkeiten, vor allem der Fastnachtssitzungen. Seit 1998 bis heute organisiert er federführend das Grillfest und Oldtimertreffen am 1. Mai.
Im Jahr 2008 machte es sich Willi Gross zudem zur Aufgabe, alte und teils unvollständige Statistiken aufzuarbeiten und die Fußball- und Vereinschroniken zu führen.
1991 wurde er mit der Ehrennadel in Silber des Sportkreises Odenwald ausgezeichnet und erhielt 1993 den Ehrenbrief des Hessischen Fußballverbandes. Darüber hinaus wurde er 2013 zum Ehrenmitglied der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach ernannt.
Im Jahr 2009 wurde Willi Gross mit der Silbernen Verdienstmedaille geehrt. Nun erhielt er für sein außerordentliches Engagement die Goldene Verdienstmedaille der Gemeinde Brensbach.

Reinhard Lannert ist seit 1983 Mitglied der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach und seit 2008 stellvertretender Vorsitzender.
Er bestritt als Abwehrspieler insgesamt 529 Pflichtspiele, hauptsächlich für die erste und später für die zweite Mannschaft; hierbei erzielte er 12 Tore. Danach spielte er bis 2016 bei den Alten Herren. Über mehr als ein Jahrzehnt trainierte er Jugendmannschaften und betreute und trainierte von 2007 bis 2009 gemeinsam mit Jürgen Abraham die 1b-Mannschaft.
Darüber hinaus leitet Reinhard Lannert seit 2009 den Einkauf der Getränke und ist wichtiger Ansprechpartner für die Logistik und die allgemeine Organisation von Veranstaltungen.
Großen Anteil hat er an den Umbaumaßnahmen im Sportheim, ist bei Arbeitseinsätzen stets im Einsatz und stellt sich seit Jahrzehnten uneigennützig mit seiner gesamten Familie in den Dienst der SG. Er ist eine wesentliche Stütze des Vereins.
Reinhard Lannert erhielt zahlreiche vereinsinterne Ehrungen sowie Auszeichnungen vom Hessischen Fußballverband und vom Sportkreis Odenwald.
Für seinen außerordentlichen Einsatz über Jahrzehnte hinweg zeichnete ihn nun die Gemeinde Brensbach mit der Goldenen Verdienstmedaille aus.

Steffen Klinger ist seit 1995 Mitglied der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach. In dieser Zeit bestritt er insgesamt 621 Spiele, davon 345 Jugendspiele (Vereinsrekord) und bis Oktober 2017 insgesamt 276 Seniorenpflichtspiele. Als Jugendlicher war er mehrmals Torschützenkönig und erzielte im Seniorenbereich 201 Tore für die SG. Er führt damit die Torschützenliste für viele Jahre uneinholbar an. Aus beruflichen Gründen musste er sich leider aus dem Kader der A-Liga-Mannschaft zurückziehen und spielt nun in der 1B-Mannschaft.
Im Jahre 2014 wurde Steffen Klinger als Beisitzer in den Vorstand gewählt und vertrat dort die Belange der Fußballspieler. Ihm gelang beispielsweise 2016 in Zusammenarbeit mit anderen Vorstandsmitgliedern zwei bereits abgewanderte Spieler zur SG zurückzuholen.
2017 übernahm er dann die Leitung der Fußballabteilung. Darüber hinaus ist er bei den jährlichen Fastnachtsveranstaltungen Teil des vielumjubelten Männerballetts.
Steffen Klinger wurde für sein ehrenamtliches und sportliches Engagement nun mit der Bronzenen Verdienstmedaille der Gemeinde Brensbach ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen nahmen Ortsvorsteher Ingmar Kunze (links) und 1. Vorsitzender Jürgen Abraham (rechts) vor.

SG ehrt verdiente Vereinsmitglieder

Während der Jahreshauptversammlung Anfang März wurden treue und verdiente Vereinsmitglieder für 15 Jahre, 25 Jahre und 40 Jahre Zugehörigkeit zur SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. geehrt. Sie erhielten eine Urkunde sowie ein Weinpräsent.

Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden Florian Jöckel (li.), Sebastian Pototzki und Frederik Lange geehrt. 25 Jahre sind Axel Müller, Diana Bartmann, Gerhard Didion (2.v.l.), Christoph Müller, Thomas Fornhoff, Manuel Eidenmüller, Thomas Götz (4.v.l.), Jochen Schimpf (2.v.r.), Peter Kabel, und Daniel Schielke Mitglied bei der SG. Bereits seit 40 Jahren halten Kurt Krämer (re.), Richard Weidmann und Klaus Frank der SG die Treue.
Zudem wurden Willi Gross (3.v.r.), Reinhard Lannert (4.v.r.) und Steffen Klinger (3.v.l.) mit Verdienstmedaillen ausgezeichnet (siehe gesonderter Bericht).