Archiv der Kategorie: Junioren

Kinder legen Fussball-Abzeichen ab

Bei bestem Wetter konnten die Organisatoren Andreas Rempke und Jannis Kepper etwa 35 Kinder im Alter von vier bis dreizehn Jahren beim Jugendfest der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. begrüßen.
An vier Stationen, die alle von den aktiven Herrenmannschaften der SG betreut wurden, zeigten die Kinder ihr Können und legten das SG-Jugendfussball-Abzeichen ab. An den Stationen waren Dribbelkünste, Pass- und Schussgenauigkeit sowie Geschicklichkeit gefragt. Nachdem alle Kinder den Parcours erfolgreich gemeistert hatten, folgte die Siegerehrung mit schönen Preisen und die Verleihung der Abzeichen. Im Anschluss saßen Kinder, Eltern, aktive Fußballer und die Betreuer bei Kaffee und Kuchen sowie allerlei Gegrilltem noch lange zusammen und ließen den schönen Tag Revue passieren.

Die SG bedankt sich bei Eltern und Kindern für die Teilnahme und natürlich bei allen Helfern und Unterstützern.

Jugendfußball – Jedes Kind ab 4 Jahre ist willkommen!

Ob Mädchen oder Junge – alle Kinder, die mindestens vier Jahre alt sind, laden wir herzlich ein, mit unseren Jugendmannschaften zu trainieren. Das Training findet auf dem Sportplatz Nieder-Kainsbach zu den folgenden Zeiten statt:

G-Jugend (Jahrgänge 2010 – 2012)
Mittwochs, 16:30 – 17:30 Uhr
Ansprechpartner:
Felix Wanning, Tel. 0170 34 24 402
Angelo Reeg, Tel. 0174 72 84 709

F- und E-Jugend (Jahrgänge 2009 – 2006)
Mittwochs, 17:30 – 18:30 Uhr
Freitags, 17:30 – 18:30 Uhr
Ansprechpartner:
Andreas Rempke, Tel. 0171 28 33 571
Mirco Burkhardt, Tel. 0160 96 79 11 45

Für weitere Informationen steht gerne auch Abteilungsleiter Jannis Kepper unter der Telefonnummer 0171 8 11 59 63 zur Verfügung.

Wir freuen uns auf jedes Kind!

Die A-Junioren der JSG Brensbach / Nieder-Kainsbach / Hummetroth verabschieden sich

Mit einer kleinen Feier im Vereinsheim des SSV Brensbach und diesem Bericht verabschiedet sich die A-Junioren-Mannschaft, die sich aus Jugendlichen der Jahrgänge 1996 bis 1998 zusammensetze.

Als Kinder spielten sie in den Bambini-Mannschaften noch gegeneinander. Nachdem jedoch ab 2005 immer mehr Spieler die Mannschaften verließen, entschlossen sich die damaligen Jugendleiter der SSV Brensbach und der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach, Thomas Kerz und Hans Werner, zur Gründung einer Jugendspielgemeinschaft. Später schloss sich auch der SV Hummetroth der JSG an.
Doch auch danach musste die Mannschaft immer wieder Rückschläge einstecken und die Trainer mussten Ersatz für Spieler finden. Trotz gravierender Personalnot in der B-Jugend-Mannschaft wurde aber von einer weiteren Fusion mit benachbarten Vereinen abgesehen, denn damit wäre das intakte Mannschaftsgefüge zerstört worden. Die Trainer entschlossen sich stattdessen, die eingeschworene Gemeinschaft zu erhalten und die nächsten Spielrunden mit dem vorhandenen Kader anzugehen – im vollen Bewusstsein, damit einen „schweren, steinigen Weg beschreiten zu müssen“, wie Trainer Angelo Reeg formulierte.
In der letzten Saison der A-Junioren musste die Mannschaft besonders häufig auf Spieler verzichten. Oftmals musste die JSG in Unterzahl antreten und auf Spieler aus dem Jahrgang 1999 zurückgreifen. Trotz dieser Personalnot spielte die Mannschaft eine relativ gute Saison und erreichte beispielsweise im ersten Spiel mit nur neun Mann ein 5:5 Unentschieden gegen Sickenhofen. Auch im letzten Spiel konnte Schaafheim mit 1:4 Toren geschlagen werden, obwohl unsere Mannschaft mit nur acht Mann antrat.

Mit diesem Artikel verabschiedet sich aber auch unser Trainer und Berichterstatter Angelo Reeg, der die Heranwachsenden über viele Jahre in vorbildlicher Weise betreute. Neben dieser anspruchsvollen Aufgabe, verfasste er immer wieder Spielberichte, die Einblick in das Geschehen rund um die A-Junioren gaben.

Der Vorstand der SG bedankt sich bei den jungen Spielern, den Trainern und den Betreuern für das jahrelange Engagement und wünscht ihnen für die Zukunft das Allerbeste.

Das Bild zeigt die A-Junioren der JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach/Hummetroth am 27. Juni 2015.
Hinten v.l. Christian Neuberger, Simon Schaffnit, Lukas Kaffenberger, Trainer Harald Heldmann, Lukas Orth, Trainer Thomas Gunkel, Jonas Hildebrand, Jonas Hornung, Tim Friedrich, Fabio Capone und Trainer Angelo Reeg. Vorne v.l. Adrian Krämer, Tobias Heldmann, Sascha Schantz, Tim Trautmann, Justin Vaupel und Marco De Micco. Es fehlen Andre Speier, Sebastian Stolper, Dominik Greubel, Lukas Willmeroth und Nikolas Tsilivarakos.

FC Viktoria Schaafheim II – JSG 1:4

JSG siegt trotz Unterzahl überraschend hoch gegen den Tabellenletzten aus Schaafheim.

Ihren letzten Auftritt mussten die A-Junioren der JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach/Hummetroth stark ersatzgeschwächt mit nur acht Mann beim FC Schaafheim bestreiten. Mit hervorragender Disziplin und einer cleveren 1-4-3 Taktik konnten wir das Spiel beim Tabellenletzten jedoch offen gestalten. Die Gastgeber fanden zunächst kein Mittel um unsere Abwehr zu durchbrechen. Erst in der 25. Spielminute gelang dann doch der Treffer zur 1:0 Führung für die Viktoria, die bis in die Pause bestand hatte.

Eine Viertelstunde vor Schluss folgte die Umstellung auf 1-3-4, um mehr Druck auf den Gegner aufzubauen. Justin Vaupel erzielte dann auch den 1:1 Ausgleichstreffer. In der 80. Minute folgte sogar das 1:2 durch Adrian Krämer per Kopf. Nur zwei Minuten später war es wiederum Justin Vaupel, der mit einem direkten Freistoß zum 1:3 nachlegte. Den Schlusspunkt setzte kurz vor Ende Spielführer Lukas Orth (am Ball), mit dem in der Höhe überraschenden 1:4.

Aufstellung: Sascha Schantz (Tor), Lukas Kaffenberger, Tobias Heldmann, Lukas Orth (K), Adrian Krämer, Justin Vaupel, Dominik Greubel und Andre Speier; Trainer/Betreuer: Harald Heldmann/Marco Greubel.

SV Sickenhofen – JSG 2:3

Die A-Junioren der JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach/Hummetroth gewannen ihr Gastspiel beim SV Sickenhofen mit 3:2 Toren.

In der starken, ersten Halbzeit setzen wir den Gegner mächtig unter Druck und wurden mit Treffern von Fabio Capone, Justin Vaupel und Adrian Krämer belohnt. Die komfortable 3:0 Führung geriet nach der Pause allerdings in Gefahr, denn in der zweiten Hälfte spielte nur noch der Gastgeber und kam verdient zu zwei Toren. Mit viel Glück konnten wir den Vorsprung bis zum Abpfiff ohne weiteren Gegentreffer halten.

Aufstellung: Sascha Schantz, Lukas Kaffenberger, Marco De Micco, Dominik Greubel, Jonas Hillebrand, Lukas Orth (c), Tobi Heldmann, Adrian Krämer, Fabio Capone, Justin Vaupel, Simon Schaffnit und Sebastian Stolper.
Trainer: Harald Heldmann und Angelo Reeg, Betreuer: Marco Greubel