Archiv der Kategorie: Alte Herren

Alte Herren erspielen beim Turnier in Lengfeld den vierten Platz

Sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf und der eigenen Leistung zeigen sich unsere Alten Herren nach guter Platzierung beim Stefan-Pilz-Gedächtnisturnier in Lengfeld.

Auf tatkräftige Unterstützung konnten die Alten Herren der SG beim Stefan-Pilz-Gedächtnisturnier am Samstag in Lengfeld bauen. Neben Betreuer Philipp Giegerich waren Jochen und Marina Sterz, Rita Unger sowie unser alter Sportkamerad Theo Vermeulen angereist und sorgten für Stimmung. Nach guter Leistung musste sich unser Team in der ersten Begegnung Hassia Dieburg mit 1:2 geschlagen geben. Das Tor erzielte Matthias Schmucker und bei konsequenter Chancenverwertung hätte durchaus mehr herausgeholt werden können. Im folgenden Spiel gegen die Hausherren wurden die Möglichkeiten zum Torabschluss dann genutzt. Treffer von Helmut Neff und Matthias Schmucker erbrachten den 2:1 Sieg gegen die SG Otzberg. Gegen Spachbrücken gerieten unsere AH zunächst mit 0:1 in Rückstand, jedoch konnte die Partie nach einer Leistungssteigerung mit 3:1 gewonnen werden. Torsten Kolthoff, Simon Bishop und Helmut Neff waren hier erfolgreich.

Im Spiel um den dritten Platz musste unser Team dann gegen Reinheim antreten. Beide Mannschaften verhielten sich sehr diszipliniert, so dass Angriffe meist schon im Mittelfeld stecken blieben. Eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr wurde von einem schnellen Reinheimer Stürmer jedoch zum glücklichen 0:1 genutzt.

Aufstellung: Angelo Reeg (Tor), Klaus und Klaus (Kempf und Dworschak), Simon Bishop, Matthias Schmucker, Helmut Neff, Daniel Lange, Torsten Kolthoff und Kultstürmer Werner Schollenberger.

AH erspielen sich beim Kleinfeld-Turnier in Michelstadt einen respektablen Platz

Der 75-jährige Werner Schollenberger macht das entscheidende Tor und sichert damit der SG den fünften Platz beim Kleinfeld-Turnier des VFL Michelstadt.

Im ersten Gruppenspiel mussten sich unsere Alten Herren dem TSV Höchst mit 0:2 geschlagen geben. Der KSV Reichelsheim wurde im Gersprenz-Derby nach Toren von Torsten Kolthoff per Hacke und Felix Wanning hingegen mit 2:1 besiegt. Im letzten Gruppenspiel unterlagen wir dann der SSG Steinbuch mit 0:2 Toren.
Somit spielten wir gegen den FSV Erbach um den fünften Platz, den uns der 75-jährige Werner Schollenberger kurz vor dem Schlusspfiff mit dem 1:0 sicherte. Über drei Stationen kamen wir schnell nach vorne – Wanning auf Ritter und dieser mit dem entscheidenden Querpass auf „Scholle“, der nur noch den Fuß hinhalten musste, um den Ball rechts unten im Tor unterzubringen.

Aufstellung: Angelo Reeg (Tor), Dieter Gölz, Hans-Jörg Höpfner, Simon Bishop, Uwe Radl, Michael Ritter, Torsten Kolthoff, Felix Wanning und Werner Schollenberger.

AH SG Hassenroth/Kinzigtal – AH SG 1:0

Das Spiel in Hassenroth verloren unsere Alten Herren mit 1:0, obwohl ein Unentschieden aufgrund des Spielverlaufs gerecht gewesen wäre.

Unsere Alten Herren erarbeiteten sich beim Gastspiel gegen die AH der SG Hassenroth/Kinzigtal von Beginn an die spielerische Feldüberlegenheit. Allerdings fehlte entweder der letzte, entscheidende Pass, oder es kam nicht zum Torabschluss. Nach einer Hereingabe von Matthias Schmucker hatte Helmut Neff die beste Möglichkeit für unser Team in der ersten Hälfte. Aus einer missglückten Abwehraktion bekam er den Ball so überraschend an den Kopf, dass er ihn nicht kontrollieren konnte und der Ball ins Toraus sprang. Die Heimelf kam sodann über den Ex-Kainsbacher Biljeskovic, der eine Flanke so in den Hassenröther Wind schickte, dass ihn Abwehrrecke Beilstein etwas verschätzte und der freistehende Bassl nur noch zum 1:0 einnetzen musste.

Nach Wiederbeginn drängte unser Team auf den Ausgleich, allerdings haderten wir immer wieder mit der aus unserer Sicht ruppigen Spielweise der Gastgeber und der Nachsicht des Schiedsrichters. Die beste Gelegenheit in der zweiten Hälfte hatte Matthias Schmucker, dessen Freistoß vom Torhüter gerade noch über die Latte gelenkt werden konnte.

So blieb es beim glücklichen 1:0 für den Gastgeber. Aufgrund des Spielverlaufs wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, obwohl sich bei unserer Mannschaft einige Schwächen im Torabschluss zeigten.

Aufstellung: Michael Scholl (Tor), Thomas Götz, Lothar Beilstein, Angelo Reeg, Michael Ritter, Holger Baltz, Peter Kabel, Boris Wichmann, Dirk Kowarsch, Helmut Neff, Matthias Schmucker und Werner Schollenberger.

AH SG – AH KSV Reichelsheim 1:1

Beim Derby der Alten Herren gegen den KSV Reichelsheim konnte trotz zeitweiser Überzahl nur mit Mühe ein 1:1 Unentschieden gehalten werden.

Unter der Spielleitung von SG-Schiedsrichter Hans Werner begannen die Gäste zunächst mit zehn Mann, konnten jedoch bald ihr Kontingent aufzustocken. In diesen zwanzig Minuten hatte unser Team den Gast gut im Griff und wurde nach einer Ecke, getreten von Helmut Neff mit dem 1:0 durch Simon Bishop belohnt. Der KSV wurde immer stärker, aber wir konnten den knappen Vorsprung in die Pause retten.

Die Gäste machten in der zweiten Hälfte weiter Druck und brachten unsere Defensive ein ums andre Mal in Verlegenheit. Mit einem Heber über Torhüter Scholl gelang ihnen folgerichtig der verdiente 1:1 Ausgleichstreffer. Mit viel Glück konnten wir dieses Ergebnis bis zum Spielende halten.

Unsere AH spielten mit Michael Scholl (Tor), Klaus Dworschak, Lothar Beilstein, Michael Ritter, Angelo Reeg, Jochen Schimpf, Holger Baltz, Uwe Radl, Helmut Neff, Simon Bishop, Dirk Kowarsch, Matthias Schmucker, Torsten Kolthoff, Werner Schollenberger und Werner Krupp, der Verletzungsbedingt allerdings nicht zum Einsatz kam.
Schiedsrichter: Hans Werner

AH schließen beim Hallenturnier in Reichelsheim an ihre letztjährige Leistung an

Die Alten Herren der SG müssen sich wie im Vorjahr mit dem letzten Platz beim Hallenturnier in Reichelsheim zufriedengeben. Turniersieger wurde die SG Hammelbach-Scharbach.

Am vergangenen Freitagabend nahmen die Alten Herren der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. am Hallenturnier in Reichelsheim teil, bei dem in zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften gespielt wurde.
Gleich im ersten Spiel trafen wir auf den letztjährigen Turniersieger, gegen den wir ein gutes Spiel ablieferten, allerdings reichte es nur zu einem 1:1 Unentschieden. Helmut Neff erzielte das Tor.
Das zweite Spiel gegen den KSV Reichelsheim I verloren wir leider mit 3:4 Toren, obwohl wir auch hier gut mitspielten. Unglücklicherweise kam der Anschlusstreffer zu spät. Stephan Ripper, Helmut Neff und Thorsten Kolthoff konnten sich hier als Torschützen auszeichnen.
Das dritte Spiel in der Gruppe gegen den KSV Reichelsheim II verloren wir nach unzureichender Leistung zu Recht mit 1:2 Toren. Stefan Heiland erzielte mit einer sehenswerten Aktion per Hacke das Tor für die SG.
Wir mussten nun im Spiel um den siebten Platz ins Achtmeter-Schießen. Unsere ersten drei Schützen (Heiland, Kempf, Dworschak) verwandelten souverän, danach vergaben wir allerdings zwei weitere Schüsse. Beide Spieler trafen leider nur den Pfosten, wodurch wir uns – wie im Vorjahr – mit dem letzten Platz begnügen mussten.

Für die SG spielten Michael Scholl, Helmut Neff, Stephan Ripper, Peter Kabel, Klaus Dworschak, Stefan Heiland, Klaus Kempf und Thorsten Kolthoff.