Archiv der Kategorie: Alte Herren

AH SG Hassenroth/Kinzigtal – AH SG 2:1

Unsere Alten Herren begannen druckvoll und hatten die Heimelf zunächst gut im Griff. Aus einer gut stehenden Abwehr heraus kombinierte man sich des Öfteren nach vorne und konnte Stürmer Helmut Neff in Szene setzen. Dieser hatte zunächst das 1:0 auf dem Fuß, jedoch konnte ein Abwehrspieler der gegnerischen Mannschaft auf der Linie per Kopf retten. Nur wenige Minuten später scheiterte Neff dann mit einem Kopfball am Keeper der Gastgeber.

Mit einem langen Ball in die Spitze konnte die SG Hassenroth/Kinzigtal dagegen ihren ersten Angriff zur glücklichen 1:0 Führung abschließen. Unser Team war bemüht, weiter nach vorne zu spielen, jedoch agierte unsere Defensive nicht immer entschieden genug, so dass der Ball zu einem gegnerischen Spieler gelangte, der unumstritten im Abseits stand. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb unbegreiflicherweise aus und so fiel das 2:0 gegen unser Team. Nach diesem Treffer und der Verärgerung über die Fehlentscheidung verflachte das Spiel. Eine starke zweite Hälfte krönte Simon Bishop mit dem 2:1 Anschlusstreffer und Michael Scholl im Tor hielt uns mit gewohnt starken Paraden weiter im Spiel. Allerdings konnten wir keinen weiteren Treffer anbringen und mussten deshalb diese unglückliche Niederlage hinnehmen.

Unsere Team spielte mit Michael Scholl (Tor), Klaus Dworschak, Hans-Jörg Höpfner, Simon Bishop, Uwe Radl, Lothar Beilstein, Angelo Reeg, Helmut Neff, Matthias Schmucker, Ralf Neuschwander, Torsten Kolthoff, Stefan Heiland, Werner Schollenberger und einem Gastspieler.

AH SG – AH SG Mossautal 2:0

Unsere Mannschaft investierte mehr in das Spiel gegen die SG Mossautal und entschied damit die fair geführte und von vielen Fehlpässen geprägte Partie für sich.

Wie erwartet, kam am Mittwoch den 30. März mit der SG Mossautal ein schwerer Gegner nach Nieder-Kainsbach. Die Gäste begannen druckvoller und präsentierten sich zudem im Spielaufbau sicherer am Ball. Unser Team dagegen verschenkte zu viele einfache Bälle und ermöglichte dem Gast immer wieder die Möglichkeit, durch schnelle Konter bis vor unser Tor zu gelangen. Allerdings scheiterten Sie an unserem Keeper Michael Scholl. Mitte der ersten Hälfte kam unsere Mannschaft dann zum bis dahin glücklichen 1:0 Führungstreffer. Der gerade eingewechselte Dirk Kowarsch bekam einen langen Ball und legte ihn auf den besser postierten Felix Wanning auf, der dann zum 1: 0 traf.

In der zweiten Hälfte ließ Schiedsrichter Hans Werner nach einem Foulspiel an Matthias Schmucker in Höhe der Mittellinie Vorteil gelten, da sich Schmucker am Ball behaupten konnte und sein Pass Simon Bishop fand. Bishop hatte wiederum das richtige Auge für seinen mitgeeilten Sturmpartner Kowarsch, der den Konter mustergültig zum 2:0 Endstand abschloss.

Unsere Mannschaft spielte mit Michael Scholl (Tor), Holger Baltz, Felix Wanning, Matthias Schmucker, Jochen Schimpf, Klaus Dworschak, Helmut Neff, Simon Bishop, Uwe Radl, Klaus Kempf, Lothar Beilstein, Dirk Kowarsch, Dieter Gölz und Angelo Reeg.

AH VFL Michelstadt – AH SG 1:1

Im ersten Spiel des Jahres erreichten unsere Alten Herren in Michelstadt ein Remis. Dabei konnte Co-Trainer Michael Ritter einige neue Gesichter begrüßen.

Coach Klaus Kempf weilt zurzeit berufsbedingt im sonnigen Spanien. Deshalb durfte Co-Trainer Michael Ritter zum ersten Spiel dieses Jahres einige neue Gesichter bei den Alten Herren der SG begrüßen.

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Seiten vorsichtig ab, sodass das Spiel zumeist im Mittelfeld stattfand – ohne nennenswerte Chancen. Eine Unachtsamkeit jedoch, verbunden mit dem fehlgeschlagenen Versuch, den gegnerischen Angreifer ins Abseits zu stellen, endete mit dem 1:0 für den Gastgeber. Mit diesem Ergebnis ging es schließlich auch zum Pausentee. Nach Wiederanpfiff setzte unsere Mannschaft alles daran, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Beide Teams schenkten sich allerdings nichts und machten es Schiedsrichter Hagenlocher aus Steinbach nicht immer einfach, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Ralf Neuschwander gelang es schließlich doch, den Ball im Mittelfeld an sich bringen, um dann im richtigen Moment den entscheidenden Pass durch die Gasse zu Benny Walz zu spielen. Dieser nutzte seine Chance und erzielte den Ausgleichstreffer zum 1:1.
Zusammenfassend können wir mit diesem Remis zufrieden sein, denn wir vergaben einerseits einige Chancen, hatten andererseits aber auch Glück, keinen weiteren Treffer zu kassieren.

Unsere Mannschaft spielte mit Michael Scholl (Tor), Rene Lannert, Angelo Reeg, Dieter Gölz, Christian Kocka, Michael Ritter, Torsten Kolthoff, Werner Krupp, Uwe Radl, Jochen Schimpf, Ralf Neuschwander, Helmut Neff und Benjamin Walz.

Alte Herren starten mit einem sechsten Platz ins neue Jahr

Beim Hallenturnier des KSV Reichelsheim erreichten unsere Alten Herren den sechsten Platz. Alle Mannschaften spielten außerordentlich fair, so dass keine nennenswerten Verletzungen zu beklagen sind.

Die Mannschaft um Spielertrainer Klaus Kempf fand zunächst nicht richtig ins Turnier und verlor die erste Partie gegen die SG Hammelbach/Scharbach mit 2:0 Toren. Im zweiten Spiel, gegen den TSV Höchst, schoss Felix Wanning zunächst das Führungstor zum 1:0, jedoch triumphierten die Höchster zum Schluss mit 3:1. Auch das nächste Spiel gegen den TC Reichelsheim ging – trotz guter Chancen – unglücklich mit 1:0 verloren.
Die beste Leistung bot unsere Mannschaft gegen die SG Kaiserturm, einen sehr starken Gegner – und verlor wieder knapp mit 1:0 gegen. Um nicht erneut Letzter zu werden, wie die beiden Jahre zuvor, musste nun gegen den Gastgeber dringend ein Erfolg eingefahren werden. Matthias Schmucker erzielte den Führungstreffer zum 1:0 und sicherte damit einen Platz vor dem gastgebenden KSV Reichelsheim. Das abschließende Spiel endete nochmals mit einer 3:0 Niederlage gegen den späteren Turniersieger VFL Michelstadt.
Ab der dritten Partie musste Torhüter Daniel Lange verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Debütant Benny Walz nahm seinen Platz im Tor ein und lieferte eine ordentliche Leistung ab.

Für unsere Alten Herren spielten Daniel Lange und Benjamin Walz (Tor), Holger Baltz, Felix Wanning, Matthias Schmucker, Jochen Schimpf, Heiko Decker, Klaus Dworschak, Hans-Jörg Höpfner und Klaus Kempf.

SG wandert bei frühlingshaften Temperaturen um den Vogelherd

Die Winterwanderung der SG, an der mehr als 50 Personen teilnahmen, führte Ende Dezember bei Sonnenschein und fast frühlingshaften Temperaturen um den Vogelherd.

Am Treffpunkt der Winterwanderung, die in diesem Jahr von Matthias Schmucker und Klaus Dworschak organisiert wurde, fanden sich mehr als 50 Teilnehmer ein, um von der Ortsmitte Nieder-Kainsbach zunächst nach Brensbach zu wandern. Der Weg führte an der Ziegelhütte und am Kreisel vorbei, hin zum nördlichen Ortsausgang, dann am Schaafgarten hoch zur Rasthütte am Vogelherd. Dort hatte das Versorgungsteam um Willi Gross, Philipp Giegerich, Werner Schollenberger und Theo Vermeulen bereits Vorarbeit geleistet. Mit heißer Wurst und Brötchen, Bier, Glühwein und sogar Süßigkeiten wurden die Wanderer versorgt. Nach ausgiebiger Rast führte die weitere Strecke zunächst Richtung Hassenroth und dann in einem Bogen zurück nach Brensbach. An den Tennisplätzen und am Sportplatz vorbei, ging es durch die Ortsmitte und nach Querung der B38 schließlich durch die Gersprenzauen zurück nach Nieder-Kainsbach zum Landgasthof Reeg.

AH-Abteilungsleiter Helmut Neff ließ nach dem Essen das Jahr Revue passieren. Dabei dankte er seinen Kollegen im Vorstand für die gute Zusammenarbeit und dem Team für die Organisation der Wanderung. Sein Dank galt auch Philipp und Walli Giegerich sowie Manfred Kabel, der die Mannschaftsabende und AH-Ausflüge organisierte. Werner Krupp erhielt für seine Arbeit ein kleines Präsent. Ebenso Jochen Schimpf, der zudem den Bund der Ehe einging. Besonderer Dank erfuhr Michael Ritter, der die sportliche Leitung übernommen hatte und diese wieder an Klaus Kempf übergibt. Kempf kam vor über 25 Jahren als Spielertrainer der ersten Mannschaft zur SG und ist seitdem mit dem Verein verbunden. Michael Ritter berichtete anschließend zur sportlichen Lage der AH. Leider konnten nur drei Spiele ausgetragen werden, da alle anderen Partien vom jeweiligen Gegner abgesagt wurden. Mit 76 Jahren ist Werner Schollenberger nicht nur Ältester bei den Alten Herren, er nahm überdies am häufigsten am Training teil. Die Alten Herren und die SG freuen sich über die „Heimkehr“ von Theo Vermeulen, der aus den Niederlanden nach Nieder-Kainsbach kam und nun nach einem längeren Aufenthalt in Frankreich wieder zurück nach Nieder-Kainsbach fand.

Zum Abschluss bedankte sich Präsident Jürgen Abraham bei Helmut Neff für seine Arbeit zum Wohl der SG und wünschte im Namen des Vorstandes allen Mitgliedern einen guten Start in das Jahr 2016.