Archiv der Kategorie: Alte Herren

Herzliches Miteinander kennzeichnet die Winterwanderung der SG

Dauerregen und aufgeweichte Wege erzwingen zwar eine verkürzte Route und sorgen für verschmutzte Hosen und Schuhe. Doch das herzliche Miteinander, das bei der SG herrscht, wird dadurch nur bestärkt.

Pünktlich zum Start der schon zur Tradition gewordenen Winterwanderung hatte Petrus ein Einsehen und stoppte den seit Stunden fallenden Dauerregen. Dennoch musste Wanderführer Werner Schollenberger die ursprünglich geplante Route aufgeben. Die vorgesehenen Wege waren zum Teil so tief aufgeweicht, dass ein Fortkommen auf ihnen unmöglich erschien. So starteten etwa 40 Vereinsmitglieder kurz nach 13.00 Uhr am Landgasthof Reeg in Nieder-Kainsbach und liefen zunächst entlang der B38 auf dem direkten Weg nach Wersau zu unserem Sportkameraden und Gründungsmitglied Willi Gross.

Bei ihm warteten bereits Rainer Fornoff und Philipp Giegerich, zwei weitere Gründungsmitglieder, die mit der SG eng verbunden sind. Die Wandergesellschaft erfreute sich an Wurst und Weck, kalten Getränken und Glühwein sowie Jagertee von Manfred Kabel. Zusammen mit Andreas Gross, seiner Lebensgefährtin Kerstin und seiner Tochter Cora Gross-Scholl hatte Willi Gross die Wanderpause wie immer perfekt vorbereitet. Michael Ritter nahm die Gelegenheit wahr und bedankte sich bei Willi Gross, Philipp Giegerich und Hans Werner. Bei unserem Gastgeber Willi Gross für die tolle Vorbereitung der Wanderpause und vor allem dafür, dass er den Ablauf des Grillfestes und Oldtimer-Treffens am 1. Mai federführend organisiert. Bei Philipp Giegerich und seiner Frau Valerie für das Waschen der Trikots und dafür, dass er immer noch und auch kurzfristig den Wirtschaftsdienst übernimmt. Bei Schiedsrichter Hans Werner, der mit seiner ruhigen und fairen Art die Spiele der Alten Herren leitet. Michael Ritter überreichte ihnen eine kleine Anerkennung als Dank hierfür.

Gestärkt machte sich die Truppe dann auf den Weg und gelangte über Bierbach schnell zum Ziel, dem Restaurant „Zur Linde“ in Fränkisch-Crumbach. Dort ließ die SG den Abend gemütlich mit weiteren, dazugekommenen Vereins- und Familienmitgliedern ausklingen. Michael Ritter dankte hier nochmals dem Vorstand und den Organisatoren der Winterwanderung. Werner Krupp als AH-Kassenwart und Organisator des AH-Wirtschaftsdienstes bei Seniorenspielen wurde lobend erwähnt. Matthias Schmucker, der die sportliche Leitung der AH übernommen hatte, musste gleich zu Beginn seiner Amtszeit auf viele Spieler verzichten, die verletzungsbedingt ausfielen. Deshalb musste auch Jochen Schimpf, der die Freundschaftsspiele organisiert, viele Spiele absagen. Ein großer Erfolg war auch dieses Jahr wieder das „Schäufela-Essen“. Hier geht ein ganz großer Dank an Manfred Kabel. Mit 77 Jahren ist Werner Schollenberger immer noch nicht müde, nahezu bei jedem Training dabei und beim letzten Training des Jahres traf er sogar dreimal ins Tor. Auch Angelo Reeg, der die Berichte bei den AH schreibt, wurde genannt. Nach einer Erkrankung von Abteilungsleiter Helmut Neff, verteilten die Alten Herren einige Aufgaben zu seiner Entlastung neu. Michael Scholl gebührt der größte Dank, denn zusätzlich zum Amt des Schriftführers vertritt er nun auch Helmut Neff als Abteilungsleiter der Alten Herren im Vorstand der SG. Allen Vorstandsmitgliedern und allen erwähnten Personen wurde ein kleines Präsent als Dank überreicht.

Die Alten Herren und die SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein glückliches neues Jahr!

Alte Herren belegen fünften Platz beim Turnier in Lengfeld

Ende Juni nahmen unsere Alten Herren beim 14. Stefan Pilz Gedächtnisturnier in Lengfeld teil, bei dem in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams gespielt wurde.

Die erste Partie gegen die FSV Groß-Zimmern verschliefen die Alten Herren und wurden mit 0:3 Toren bestraft, obwohl sie keineswegs die schlechtere Mannschaft waren. In der Abwehr gab es große Abstimmungsprobleme, sodass das Ergebnis am Ende deutlich ausfiel.
Im Gegensatz zu Groß-Zimmern waren die Alten Herren aus Groß-Umstadt in der zweiten Begegnung die spielerisch stärkere Mannschaft. Allerdings war unser Team von Beginn an wach und konzentriert bei der Sache, sodass unsere AH durch Treffer von Helmut Neff und Matthias Schmucker dieses Spiel mit 2:0 für sich entschieden. Ohne Chance war unsere Mannschaft jedoch gegen den späteren Turniersieger SV Münster, der uns klar mit 5:1 schlug. Das Tor für die SG erzielte Helmut Neff nach guter Vorarbeit von Holger Baltz.
In der Gruppe belegten unsere AH nun den dritten Platz und spielten somit um den 5. und 6. Platz gegen die SG Hassenroth/Kinzigtal. Von Beginn an schnürte man Hassenroth/Kinzig in der eigenen Hälfte ein und kam so auch verdient mit 1:0 durch Matthias Schmucker in Führung. Den entscheidenden Pass gab hier Helmut Neff. Weitere Chancen auf ein höheres Ergebnis blieben ungenutzt, sodass wir uns mit einem 1:0 Erfolg und einem fünften Platz bei herrlichem Wetter und einem fairen Turnierverlauf aus Lengfeld verabschiedeten.

Die AH spielten mit Torsten Kolthoff (Tor), Holger Baltz, Klaus Kempf, Lothar Beilstein, Angelo Reeg, Helmut Neff, Matthias Schmucker, Jochen Schimpf, Patrick Kredel, Ehsan Hamidyar und Darius Glomp.

50 Jahre verheiratet – SG sagt herzlichen Glückwunsch

Am 26. Mai 2017 feierten Johanna und Werner Schollenberger (links) ihre Goldene Hochzeit. AH-Abteilungsleiter Helmut Neff (rechts) besuchte das Jubiläumspaar und überbrachte die besten Glückwünsche und ein kleines Präsent im Namen der SG.

Werner spielt im Alter von 77 Jahren immer noch bei den Kainsbacher Alten Herren aktiv Fußball und verpasste seit Jahren kaum ein Training.

Alte Herren starten erfolgreich in das Spieljahr 2017

In einem gut organisierten Hallenturnier des KSV Reichelsheim, bei dem die Fairness unter den beteiligten Mannschaften und gute Schiedsrichterleistungen im Vordergrund standen, erreichten unsere Alten Herren einen guten fünften Platz.

Trotz einer gut besetzten Mannschaft mit Stammtorwart Michael Scholl und genügend Ersatzspieler gingen wir hektisch in die erste Partie gegen den TSV Höchst. Unsere Abwehr kam mit dem schnellen Spiel des Gegners nicht wirklich zurecht und so gelang der Mannschaft aus Höchst auch bald die 1:0 Führung. Direkt nach dem darauffolgenden Anstoß durch die SG erzielte Matthias Schmucker mit einem Fernschuss den Ausgleich zum 1:1. Doch der TSV erhöhte abermals zum 2:1. Kurz vor Spielende hatte Schmucker noch die Chance, die 2:1 Niederlage abzuwenden, allerdings verpasste er die Hereingabe von Uwe Radl knapp.
Auch in der zweiten Partie gegen die SG Mossautal hielt die sportliche Leitung um Klaus Kempf und Matthias Schmucker an der Aufstellung und einem 1-1-2 System fest. Uwe Radl brachte unsere AH zwar mit 1:0 in Führung, jedoch musste unser gut aufgelegter Torhüter Scholl – bedingt durch Abwehrfehler – noch zweimal hinter sich greifen. Dieses Spiel wurde ebenfalls knapp mit 2:1 verloren.

Gegen die Hobbykicker aus Ueberau war nun ein Sieg erforderlich und daher gingen wir deutlich offensiver ins Spiel. Im Sturm wurden nun Felix Wanning, Torsten Kolthoff und Simon Bishop im Wechsel eingesetzt. Das Mittelfeld übernahmen wechselweise Kabel und Schmucker und auch die Abwehr agierte nun sicherer. Kolthoff brachte unser Team mit 1:0 in Führung, nachdem er sich im Rücken der Abwehr weggestohlen hatte und Schmucker ihn quer über den ganzen Platz mustergültig bediente. Wanning und Schmucker steuerten noch zwei weitere Treffer zum ungefährdeten 3:1 Erfolg bei. Mit Peter Kabel hatten wir einen Spieler in unseren Reihen, der sowohl im Mittelfeld wie auch in der Defensive eingesetzt werden kann. Dies machte sich positiv bemerkbar, als Thomas Götz im vorletzten Spiel verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Mit einem Sieg und zwei Niederlagen traten wir nun als Gruppendritter gegen die SG Hammelbach/Scharbach an, die ebenfalls in ihrer Gruppe den dritten Platz erreicht hatte. Mit einer nochmaligen Leistungssteigerung konnten wir im Spiel um Platz fünf durch einen schönen Doppelpass von Bishop und Schmucker mit 1:0 von Bishop in Führung gehen. Kurz darauf konnte Bishop sogar noch einen Treffer zum 2: 0 nachlegen. Den Schlusspunkt setzte Felix Wanning mit einem sehenswerten Torschuss von der linken Seitenlinie aus der Drehung in die rechte obere Torecke zum 3:1 Endstand.

Anschließend ging es dann ins Sportheim, um den fünften Platz gebührend zu feiern. Die Alten Herren bedanken sich bei allen mitgereisten Gönnern und Fans. Ganz besonderer Dank geht an Jochen Schimpf, der im Publikum Platz nahm, um im Notfall auszuhelfen zu können und an Torhüter Michael Scholl, der mit seiner Ruhe und Gelassenheit für die nötige Sicherheit in der Hintermannschaft sorgte.

Unsere Alten Herren spielten mit Michael Scholl (Tor), Klaus Dworschak, Uwe Radl, Klaus Kempf, Thomas Götz, Peter Kabel, Matthias Schmucker, Torsten Kolthoff, Simon Bishop und Felix Wanning.

Alte Herren wandern und lassen das Jahr Revue passieren

Bei wiederum herrlichem Wetter begrüßten die Wanderführer Hans-Jörg Höpfner und Werner Schollenberger am 30. Dezember 2016 vierundvierzig Mitglieder der SG zur traditionellen Winterwanderung.

Von der Ortsmitte Nieder-Kainsbach führte uns der Weg über die B38 nach Fränkisch-Crumbach zu Wanderführer Schollenberger, wo bereits ein erster Zwischenstopp eingelegt wurde, um die trockenen Kehlen anzufeuchten. Der weitere Weg führte über den Höhenzug an Beerfurth vorbei zu einer Schutzhütte in der Nähe der Reichelsheimer Sportplätze, wo uns Willi Groß und Philipp Giegerich mit Wurst, Weck, Bier und Manfred Kabels Jagertee erwarteten. Frisch gestärkt ging es dann Richtung Beerfurth. Unterwegs veranstalteten übermütig gewordene Aktive kurzer Hand ein Ackerrennen mit anschließender Siegerehrung. Nun ging es direkt durch Beerfurth nach Ober-Gersprenz zum Landgasthof „Zum Reichenberg“. Dort angekommen wurde erst einmal köstlich gespeist, um den Gewichtsverlust der Wanderung zu korrigieren.

Dabei zeigte Vorsitzender Jürgen Abraham nochmals Bilder des vergangenen Jahres, ehe AH-Abteilungsleiter Helmut Neff das Wort übernahm. Er bedankte sich zuerst bei seinen Vorstandsmitgliedern für die tolle Zusammenarbeit und bei Trainer Dominik Silhanek für einen reibungslosen Ablauf im Spiel und Trainingsbetrieb. Großer Dank ging an Willi Groß für die Organisation am 1. Mai und die Verpflegung bei der Wanderung. Valerie Giegerich erhielt einen Blumenstrauß als Dank und Anerkennung für die Trikot-Wäsche der AH.

Dankesworte gingen auch an Philipp Giegerich, Jochen Schimpf, Manfred Kabel, Klaus Kempf, Michael Ritter, Matthias Schmucker, Hans Werner und Angelo Reeg. Philipp Giegerich war jeder Zeit bereit, auch kurzfristig den Wirtschaftsbetrieb bei Spielen oder beim Training der AH zu übernehmen. Jochen Schimpf organisierte den Spielbetrieb der AH. Die Mannschaftsabende und Ausflüge unserer Alten Herren wurden von Manfred Kabel organisiert. Die anspruchsvolle Aufgabe der sportlichen Leitung übernahmen Klaus Kempf und Michael Ritter unterstützt von Matthias Schmucker. Schiedsrichter Hans Werner leitete fair und zuverlässig die AH-Spiele. Pressewart Angelo Reeg verfasst – neben seinen anderen vielfältigen Aufgaben im Verein – zuverlässig und routiniert die AH-Berichte.

Sodann fasste Matthias Schmucker die Geschehnisse rund um den Spielbetrieb zusammen: 45 Trainingseinheiten wurden absolviert, davon besuchte der 77-jährige Werner Schollenberger als einziger alle Einheiten und verwies Hans-Jörg Höpfner und Michael Scholl damit auf die Plätze. Schmucker bedankte sich zum Schluss beim gesamten Team und bei den Aktiven für die Aushilfe, wenn Not am Mann war.
Beste Genesungswünsche gingen an Daniel Lange, der krankheitsbedingt leider lange fehlen wird.

Die SG wünscht allen Freunden und Gönnern ein frohes neues Jahr!