Dominik Silhanek wird neuer Trainer der SG

Ab der Saison 2016/2017 übernimmt der 37-jährige Dominik Silhanek die Trainingsleitung im Seniorenbereich. Die SG konnte damit einen erfahrenen und kompetenten Nachfolger für Robert Schwarzkamp gewinnen.

Dominik Silhanek arbeitet bereits seit seinem sechszehnten Lebensjahr als Trainer. Nachdem er mit kleinen Unterbrechungen über viele Jahre hinweg zunächst Jugendmannschaften trainierte, übernahm er 2013 beim SV Groß-Bieberau die Verantwortung für die 1B. Ein Jahr später stieg er zum Cheftrainer auf und versuchte mit der ersten Mannschaft den Aufstieg in die Kreisoberliga zu schaffen. Nach einem weiteren Jahr als Jugendtrainer freut er sich nun „richtig auf sein neues Projekt SG Nieder-Kainsbach“.

Die sportliche Laufbahn von Dominik Silhanek begann im Alter von sieben Jahren bei der SKG Ober-Ramstadt. Nachdem die SKG keine B-Jugend stellen konnte, wechselte er nach Modau und spielte dort auch die ersten drei Jahre seiner aktiven Seniorenlaufbahn für die SG in der A-Klasse. Mit neunzehn Jahren ging er dann zum SV Groß-Bieberau, für den er zwei Jahre in der Bezirksliga und anschließend drei weitere Jahre in der Bezirksoberliga auflief. Im dritten Jahr verpasste er mit dem SV in der Relegation nur knapp den Aufstieg in die Landesliga. In dieser Zeit gewann er Kreispokal, Bezirkspokal und spielte in der ersten Runde des Hessenpokals beim damaligen Regionalligisten Borussia Fulda. Nach dieser für ihn sehr schönen Zeit ging Dominik Silhanek zurück zu seinem Heimatverein, der SG Modau, und spielte dort bis zu seinem 32. Lebensjahr, bevor er in Groß-Bieberau seine aktive Laufbahn ausklingen ließ.

Dominik Silhanek ist verheiratet, hat einen 14-jährigen Sohn und wohnt in Groß-Bieberau.


Die Bilder zeigen den neuen Trainer mit der Mannschaft beim Saisonauftakt am 19. Juni 2016.

F-Jugend erhält neue Trikots

Die neu gegründete F-Jugend der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach nahm in Brensbach am Jugendturnier teil und hatte nun endlich Gelegenheit, ihre neuen Trikots, die von der Firma Burkhardt aus Böllstein gespendet wurden, einzuweihen. Alle Spielerinnen und Spieler waren mit großem Einsatz und Spaß dabei und erbrachten eine tolle Mannschaftsleistung.
Die Mannschaft sowie der Vorstand der SG bedanken sich sehr herzlich bei Firma Burkhardt für die Trikotspende.

Bambinis treten beim Turnier in Brensbach an

Die Premiere für unsere neu gegründete Bambini-Mannschaft fand beim Turnier in Brensbach statt. Für die Kids war es das Größte, mit Trikots zum ersten Mal gegen andere Kinder spielen zu dürfen. Sie und die Trainer hatten sehr viel Spaß und Erfolg stand hinten an. Die Bambinis wurden sechster Sieger und konnten im Turnier sogar vier Treffer erzielen. Bei der Siegerehrung und nach einer Ansprache von Bürgermeister Rainer Müller fand die Übergabe der lang ersehnten Medaillen durch SSV Jugendleiter Daniel Schmidt statt.

Robert Schwarzkamp verlässt nach fünf Jahren die SG

Während der Saisonabschlussfeier Anfang Juni verabschiedete die SG Erfolgs-Trainer Robert Schwarzkamp und drei weitere Spieler. Robert Schwarzkamp übergab die Mannschaften und seine Schlüssel zum Zeichen des besten Einvernehmens an seinen Nachfolger Dominik Silhanek, der ebenfalls bei der Feier zugegen war.

Robert Schwarzkamp übernahm unsere beiden Mannschaften Mitte 2011 als Spielertrainer und führte sie bereits in der ersten Saison 2011/2012 auf vordere Plätze in der jeweiligen Spielklasse. Die erste Mannschaft belegte zum Saisonende den dritten Platz in der B-Liga und die zweite Mannschaft erreichte einen guten vierten Platz in der D-Liga. Mit seiner Erfahrung und seinem Können als Spieler und Trainer sowie seinem entschlossenen Auftreten fand er einen besonderen Zugang zu der Mannschaft. Mit dem daraus resultierenden Motivationsschub erfolgte bereits in der darauffolgenden Runde 2012/2013 der Durchbruch von beiden Teams. Die erste Mannschaft wurde Vizemeister in der B-Liga und stieg somit direkt in A-Liga auf. Die zweite Mannschaft konnte sich sogar die Meisterschaft in der D-Liga sichern und stieg in die C-Liga auf. Beide Mannschaften halten sich seitdem im Mittelfeld ihrer jeweiligen Spielklasse.

Die SG verdankt Robert Schwarzkamp viel, denn zu keiner Zeit war unser Verein in sportlicher Hinsicht erfolgreicher. Er engagierte sich zudem in besonderer Weise für den Gesamtverein, half bei Veranstaltungen sowie bei verschiedenen Baumaßnahmen mit und initiierte die Renovierung von Gaststätte und Veranstaltungsraum, die er dann zusammen mit Spielern durchführte. Impulse gab er auch dem Vereinsvorstand und zeigte mit seiner zupackenden Art neue Wege auf. Er ist unter anderem Initiator der neu eingeführten Vereinszeitschrift „SG News“. In den zurückliegenden fünf Jahren machte Robert Schwarzkamp 77 Spiele und erzielte 45 Tore für die SG, hauptsächlich in den ersten zwei Jahren seiner Trainertätigkeit in der B-Liga. Danach half er gelegentlich in der zweiten Mannschaft und auch bei den Alten Herren aus.

Neben Trainer Robert Schwarzkamp wurden Klaus Ehrhard, Danijel Milic und Patrick Hofmann verabschiedet. Klaus Ehrhard spielt zukünftig für unsere Alten Herren, Danijel Milic wechselt nach Auerbach und Patrick Hofmann ging bereits im Winter zum SV Winterkasten.

Der Vorstand bedankt sich im Namen des gesamten Vereins bei allen vier Personen für ihr Engagement sehr herzlich und wünscht ihnen für die Zukunft das Allerbeste.

Kinder legen Fussball-Abzeichen ab

Bei bestem Wetter konnten die Organisatoren Andreas Rempke und Jannis Kepper etwa 35 Kinder im Alter von vier bis dreizehn Jahren beim Jugendfest der SG Nieder-Kainsbach/Affhöllerbach e.V. begrüßen.
An vier Stationen, die alle von den aktiven Herrenmannschaften der SG betreut wurden, zeigten die Kinder ihr Können und legten das SG-Jugendfussball-Abzeichen ab. An den Stationen waren Dribbelkünste, Pass- und Schussgenauigkeit sowie Geschicklichkeit gefragt. Nachdem alle Kinder den Parcours erfolgreich gemeistert hatten, folgte die Siegerehrung mit schönen Preisen und die Verleihung der Abzeichen. Im Anschluss saßen Kinder, Eltern, aktive Fußballer und die Betreuer bei Kaffee und Kuchen sowie allerlei Gegrilltem noch lange zusammen und ließen den schönen Tag Revue passieren.

Die SG bedankt sich bei Eltern und Kindern für die Teilnahme und natürlich bei allen Helfern und Unterstützern.

Fußball und gesellschaftliches Engagement seit 1968