SG – TSV Neustadt 7:1 (5:0)

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie fand die SG im Heimspiel gegen den TSV Neustadt wieder zu alter Stärke.

Unsere Mannschaft hatte das Spiel bereits zur Halbzeit mit 5:0 Toren vorzeitig entschieden und lies dem Gegner auch danach keine Chance. Allerdings verlor die SG in der zweiten Halbzeit etwas an Biss und so konnten die Gäste nach einer Unachtsamkeit den Ehrentreffer erzielen. Besonders zu erwähnen ist das Comeback von Marian Reubold, der nach langer Verletzungspause wieder zum Einsatz kam und der Mannschaft positive Impulse gab. Auch Neuzugang Marcel Wünsche scheint im Team angekommen zu sein und belohnte sich und die Mannschaft nach guter Leistung mit zwei Treffern. Neben Marcel Wünsche trafen Björn Kabel (2), Donimik Neff (2) und Jannis Kepper für die SG.

Für die SG spielten Patrick Hofmann, André Pfeifer, Sasa Jovanovic, Simon Adelberger, Christopher Schwind (Danijel Milic), Volker Matthes, Marian Reubold (Giuliano Daum), Jannis Kepper (Steffen Klinger), Marcel Wünsche, Björn Kabel und Dominik Neff.

SG II – KSG Rai-Breitenbach II 1:3 (1:0)

Nach dem überraschenden Punktgewinn vom vorherigen Spieltag in Hetzbach, wollte die SG im Heimspiel gegen die Gäste aus Rai-Breitenbach unbedingt nachlegen. Jedoch stand schon vor dem Spiel fest, dass dies nicht einfach werden würde, denn der Gegner konnte zwei Spieler aus der ersten Mannschaft einsetzen. Die SG ließ sich davon aber nicht beeindrucken und wollte trotz allem auf Sieg spielen.

Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Spiel. Bereits nach vier Spielminuten musste das Trainerduo Walz/Daum verletzungsbedingt wechseln und wieder einmal die Abwehr umbauen. In der 26. Spielminute hatte der stark spielende Marco Hoffarth per Kopf die Chance, die Führung zu erzielen, verfehlte das Tor aber knapp. Wenige Minuten später machte er es dann besser: Nach einem scharf getretenen Eckball von Florian Jöckel war er zur Stelle und konnte per Kopf die 1:0 Führung erzielen. Kurz vor der Halbzeit eröffnete sich dann eine große Chance für die SG, als nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr der Gäste Giuliano De Meo völlig alleine vor dem Gehäuse der Gäste auftauchte. Allerdings schob er den Ball wenige Zentimeter am Tor vorbei.

Nach der Halbzeit machten die Gäste Druck, um den Ausgleich zu erreichen. Innerhalb von 90 Sekunden gelang es ihnen, mit einem Doppelschlag das Spiel zu drehen und mit 1:2 in Führung zu gehen. Die SG probierte viel, erholte sich von diesem Schock allerdings nicht und kam nur noch selten zu gefährlichen Angriffen. In der 72. Spielminute musste das Heimteam dann den Treffer zum 1:3 Endstand hinnehmen. Florian Jöckel scheiterte schließlich in der 80. Spielminute mit einem Distanzschuss aus 25 Metern, der vom Querbalken abprallte.

Für die SG spielten Felix Wanning, Rene Lannert, Daniel Loick (Christian Kocka), Sebastian Stolper, Christian Neff, Frederick Lange, Marco Hoffarth, Patrick Haass (Martin Weber), Giuliano De Meo, Florian Jöckel (Maurice Podzimek) und Farid Sadiqi. Weiterhin im Kader: Stefan Heiland.

SG – TSV Höchst II 2:1 (0:0)

Durch die Abwesenheit einiger Spieler musste unser Team erneut umgebaut werden. Die SG agierte jedoch spielbestimmend und arbeitete viel und wurde dafür belohnt. In einem intensiv geführten A-Liga-Spiel gelang unserer Mannschaft mit einem Treffer in der letzten Spielminute der Sieg.

Nach der bitteren Niederlage in Finkenbach am letzten Sonntag wollte unser Team um Trainer Dominik Silhanek unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurück. Aufgrund der Abwesenheit von Dominik Neff, Volker Matthes und Marco Hoffarth sowie den krankheitsbedingten Ausfällen von Stefen Klinger und Marcel Wünsche musste das Team wieder einmal umgebaut werden. Dafür kehrten die in der Woche vorher angeschlagenen Martin Didion und Giuliano Daum zurück. Zudem durfte „Rückkehrer“ Danjiel Milic endlich wieder für die SG auflaufen.

Wie erwartet entwickelte sich von Anfang an ein intensives A-Liga-Spiel. Die SG agierte spielbestimmend und arbeitete viel. Aus dem Zentrum heraus setzte die SG immer wieder die schnellen Außen, Jannis Kepper und Giuliano De Meo in Szene, aber der finale Pass am Ende gelang nicht. So konnte sich Björn Kabel erst nach Beginn der zweiten Halbzeit auf der rechten Seite mit einer sehenswerten Einzelleistung durchsetzen. Er bediente den völlig allein gelassenen De Meo mustergültig, der nur noch ins leere Tor zum 1:0 einschieben musste.

Kurz vor Schluss schlug dann der TSV eiskalt zu, spielte einen seiner Angriffe zu Ende und glich in der 87. Minute zum 1:1 aus. Die SG warf daraufhin noch einmal alles nach vorne und wurde belohnt. Chris Schwind setzte sich in der letzten Minute auf der linken Seite durch und flankte auf den mit aufgerückten Michael Matthes, der per Kopf den 2:1 Siegtreffer erzielte.

Für die SG spielte Patrick Hofmann, Michael Matthes, André Pfeifer, Simon Adelberger, Danjiel Milic, Christopher Schwind, Jannis Kepper, Giuliano De Meo, Giuliano Daum, Bkörn Kabel (C), Martin Didion, Sasa Jovanovic, Patrick Haass und Benjamin Walz.

SG II – FC Finkenbachtal II 1:2 (0:0)

Wie erwartet erwies sich Finkenbach als schwerer Gegner, zumal sie zwei Spieler aus dem A-Liga-Kader einsetzten. Unsere Mannschaft zeigte sich davon wenig beeindruckt und erspielte mehrere hochkarätige Torchancen. In der Schlussphase agierte unser Team jedoch taktisch unklug und verlor das Spiel in letzter Minute.

Schon zu Beginn ließ sich absehen, dass das Spiel um einiges schwerer werden würde, als das Hinspiel, denn die Gäste aus dem Finkenbachtal liefen mit einer stark veränderten Mannschaft auf. Sie profitierten von der Spielabsage ihrer ersten Mannschaft und konnten zwei Spieler aus dem A-Liga-Kader einsetzen.

Unser Team zeigte sich davon wenig beeindruckt, fand gut ins Spiel und erspielte sich mehrere hochkarätige Torchancen in der ersten Halbzeit, die aber leider alle vergeben wurden. Finkenbach erwies sich – wie erwartet – als schwerer Gegner, auf den sich die SG aber gut eingestellt hatte. Besonders hervorzuheben ist hierbei Sebastian Stolper, der kurzfristig für den erkrankten Daniel Loick in die Startformation rückte, und mit vielen gewonnenen Zweikämpfen sein wohl bestes Spiel für die SG machte. Finkenbach versuchte immer wieder über ihren Goalgetter aus der ersten Mannschaft zum Erfolg zu gelangen, jedoch wurde dieser durch den stark spielenden Sasa Jovanovic nahezu komplett aus dem Spiel genommen.

In der 67. Minute brachte dann Patrick Haass die SG nach schöner Kombination im Mittelfeld mit 1:0 in Führung. Die SG muss sich lediglich vorwerfen lassen, im Anschluss „den Sack nicht zugemacht zu haben“. So landete dann in der 83. Minute ein langer Ball beim Gästestürmer, den unsere Abwehr nur mit einem unnötigen Foul stoppen konnte. Die Gäste verwandelten den folgenden Elfmeter zum 1:1 Ausgleich. Anschließend agierte die SG taktisch unklug, warf alles nach vorne und wurde in der letzten Minute bitter bestraft, als unser Team in einen Konter lief und die Gäste den 1:2 Endstand erzielten.

Für die SG spielten Felix Wanning, Rene Lannert, Sebastian Stolper, Christian Neff, Frederick Lange, Jan Hübner (C), Sasa Jovanovic, Patrick Haass (Martin Weber), Roman Eying, Florian Jöckel (Maurice Podzimek), Dominik Silhanek und Benjamin Walz.

Junioren glänzen bei strahlendem Wetter

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierten sich unsere F- und E-Junioren am 25. März 2017 in guter Verfassung und siegten auf eigenem Platz jeweils hoch.

Die F2-Jugend der JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach hatte die F-Jugend aus Günterfürst zu Gast. Die durchaus faire Partie wurde von unseren Spielerinnen und Spieler weitgehend beherrscht; zur Pause führten sie mit 3:0 Toren. Auch in der zweiten Halbzeit ließ sich unsere Mannschaft das Spiel nicht aus der Hand nehmen und baute das Ergebnis zu einem 7:1 Sieg aus.

Die E2-Jugend der JSG Brensbach/Nieder-Kainsbach empfing E2-Jugend aus Bad König. Beide Mannschaften lieferten sich ein zunächst ausgeglichenes Spiel. Nach einem 2:2 in der ersten Halbzeit, agierten unsere Spielerinnen und Spieler nach der Pause weitaus selbstsicherer gegenüber den sehr körperbetont spielenden Bad Königern. Mit einem hochverdienten 6:2 beendeten sie das erste Rückrundenspiel in diesem Jahr.

Fußball und gesellschaftliches Engagement seit 1968