SG spielt gegen Türk Breuberg gut, aber wieder nur 2:2

Am dritten Spieltag lässt die SG aufgrund der besseren Spielanteile und der vielen, gut herausgespielten Chancen zwei Punkte in Breuberg liegen.

Wir gingen mit viel Druck in das Spiel und kontrollierten von Beginn an die Partie, gerieten dennoch gleich in der dritten Minute aus stark abseitsverdächtiger Position mit 0:1 in Rückstand. Wir ließen uns jedoch nicht beirren und konnten im Verlauf der ersten Halbzeit vier hochkarätige Chancen herausspielen. In der 29. Minute führte dann eine Ecke von Marcel Wünsche, die Martin Didion ins Tor lenkte, zum hochverdienten Ausgleich.

Im zweiten Durchgang standen wir ebenfalls gut sortiert und erspielten uns mit Druck über die schnellen Außen, Marcel Wünsche und Jannis Kepper, gute Chancen, doch fehlte immer der entscheidende Pass zum Erfolg. In der 53. Minute gelangte der Ball aber in den 16er und Björn Kabel spielte den entscheidenden Querpass auf Marcel Wünsche, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Jetzt erhöhte Türk Breuberg den Druck, so dass sich für uns viel Platz zum Kontern bot. Wir erspielten uns noch fünf weitere, zwingende Chancen, ohne dass uns jedoch ein Tor gelang. Die Breuberger versuchten immer wieder mit hohen Bällen aus dem Mittelfeld zum Erfolg zu kommen. Jedoch stand unsere Abwehr gut und kam nur einmal in Bedrängnis, als wir in einer Vorwärtsbewegung den Ball verschenkten und ein gegnerischer Stürmer frei über unser Tor schoss. In der 90. Minute kam Türk Breuberg dann doch noch zum Ausgleich, als ein Freistoß aus dem Mittelfeld unglücklich und unhaltbar für Nico Müller ins Tor verlängert wurde.

Aufstellung: Müller, Gönner, Milic, Hoffarth (Reubold), De Meo, Kepper (Sadiqi), Neff, Wünsche, Adelberger, Kabel, Didion (Jovanovic).

SG kommt auch beim 2:2 gegen den TSV Seckmauern nicht in Tritt

Nach dem mageren 1:1 vom Sonntag konnte unsere Mannschaft auch aus dem Spiel gegen die zweite Mannschaft des TSV Seckmauern nur einen Punkt mitnehmen. Nun heißt es, nach vorne schauen und wieder den Spielwitz der letzten Saison finden, ohne die Ordnung zu vernachlässigen.

Für das Mittwochsspiel hatte sich unsere Mannschaft viel vorgenommen und nach dem anfänglichen, nervösen Abtasten und dem zu diesem Zeitpunkt verdientem 1:0 der Gäste, kam die SG auch nach einiger Zeit besser ins Spiel. Schlussmann Nico Müller musste bis dahin schon zweimal auf dem Posten sein, um einen noch deutlicheren Rückstand zu verhindern. Mitte der ersten Halbzeit erhöhten wir den Druck und setzten uns in der Hälfte des Gegners fest. In der 39. Minute führte dann eine Ecke, die André Pfeifer nicht richtig setzen konnte, zum Ausgleich durch Danijel Milic.

Wie verwandelt kam unsere SG nach der Pause aus der Kabine und hielt den Druck auf den Gegner weiter hoch. So gelang uns in der 47. Minute mit dem 2:1 die Führung durch Björn Kabel, der eine Hereingabe von Jannis Kepper am kurzen Pfosten abnehmen konnte. Auch im weiteren Verlauf setzten wir uns in der gegnerischen Hälfte fest und waren daher sehr anfällig für Konter. Hier konnte sich Nico Müller noch das ein oder andere Mal auszeichnen und unsere Mannschaft im Spiel halten. Nur einmal musste er sich geschlagen geben und wir kassierten den Ausgleich. In Summe muss man mit dem Punkt zufrieden sein.

Aufstellung: Müller, Gönner, Pfeifer, Milic (Didion), De Meo, Kepper, Neff, Wünsche, Adelberger, Kabel, Jovanovic. Bank: Hoffart, Jöckel.

SG erreicht nur mühsam ein Remis gegen den FSV Erbach

Zum Saisonstart am 13. August 2017 gingen wir mit hohen Erwartungen in das Spiel gegen den FSV, doch schnell wurde klar, dass uns ein schweres Spiel gegen einen aggressiven und in der Defensive gut aufgestellten Gegner bevorstehen würde.

Wir agierten in der Defensive gut organisiert aber mit wenig Durchschlagskraft nach vorne und mit zu vielen Fehlern im Aufbauspiel. In der 13. Minute führte dann der erste sehenswerte Angriff über die linke Seite zum 1:0. Simon Adelberger konnte nach einer scharfen Hereingabe von Marcel Wünsche vollstrecken. Kurze Zeit später hätte Martin Didion auf 2:0 erhöhen können, doch sein Schuss wurde in letzter Sekunde abgeblockt.

Das Hauptgeschehen der zweiten Hälfte spielte sich, bei ausgeglichenem Ballbesitz, im Mittelfeld ab, mit Chancen auf beiden Seiten. Die beste Möglichkeit der Gäste vereitelte Marian Reubold in letzter Sekunde. Auch auf unserer Seite scheiterte der eingewechselte Jannis Kepper nach guter Vorarbeit von Björn Kabel am Gästekeeper. In der 82. Minute führte dann ein Fehler im Spiellaufbau am eigenem 16er zum nicht unverdienten Ausgleich.

Aufstellung: Müller, Gönner, Pfeifer, Milic, De Meo, Neff, Reubold (Jovanovic), Wünsche (Didion), Adelberger, Kabel, Didion (Kepper). Bank: Hoffarth.

Alte Herren belegen fünften Platz beim Turnier in Lengfeld

Ende Juni nahmen unsere Alten Herren beim 14. Stefan Pilz Gedächtnisturnier in Lengfeld teil, bei dem in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams gespielt wurde.

Die erste Partie gegen die FSV Groß-Zimmern verschliefen die Alten Herren und wurden mit 0:3 Toren bestraft, obwohl sie keineswegs die schlechtere Mannschaft waren. In der Abwehr gab es große Abstimmungsprobleme, sodass das Ergebnis am Ende deutlich ausfiel.
Im Gegensatz zu Groß-Zimmern waren die Alten Herren aus Groß-Umstadt in der zweiten Begegnung die spielerisch stärkere Mannschaft. Allerdings war unser Team von Beginn an wach und konzentriert bei der Sache, sodass unsere AH durch Treffer von Helmut Neff und Matthias Schmucker dieses Spiel mit 2:0 für sich entschieden. Ohne Chance war unsere Mannschaft jedoch gegen den späteren Turniersieger SV Münster, der uns klar mit 5:1 schlug. Das Tor für die SG erzielte Helmut Neff nach guter Vorarbeit von Holger Baltz.
In der Gruppe belegten unsere AH nun den dritten Platz und spielten somit um den 5. und 6. Platz gegen die SG Hassenroth/Kinzigtal. Von Beginn an schnürte man Hassenroth/Kinzig in der eigenen Hälfte ein und kam so auch verdient mit 1:0 durch Matthias Schmucker in Führung. Den entscheidenden Pass gab hier Helmut Neff. Weitere Chancen auf ein höheres Ergebnis blieben ungenutzt, sodass wir uns mit einem 1:0 Erfolg und einem fünften Platz bei herrlichem Wetter und einem fairen Turnierverlauf aus Lengfeld verabschiedeten.

Die AH spielten mit Torsten Kolthoff (Tor), Holger Baltz, Klaus Kempf, Lothar Beilstein, Angelo Reeg, Helmut Neff, Matthias Schmucker, Jochen Schimpf, Patrick Kredel, Ehsan Hamidyar und Darius Glomp.

Spielpläne für die Saison 2017/2018 sind online

Der Spielplan für die Saison 2017/2018 ist online und auch im ICalendar-Format (ics) verfügbar. Er lässt sich mit dem folgenden Link direkt in den Kalender von Smartphones oder Office-Anwendungen importieren bzw. dauerhaft integrieren:

Termine in meinen Kalender integrieren

Durch die dauerhafte Integration des Kalenders bleiben Sie immer aktuell. Neue Termine oder Terminänderungen, die sich im Laufe der Saison ergeben, werden Ihnen direkt mitgeteilt.

Mit dem folgenden Link kann der aktuelle Spielplan als PDF-Dokument heruntergeladen und im DIN A4 Format ausgedruckt werden:

Spielplan als PDF-Dokument herunterladen

Fußball und gesellschaftliches Engagement seit 1968